| 10.21 Uhr

Drei Autos in Flammen
Polizei vermutet Brandstiftung nach Feuer in Hilden

Hilden: Drei Autos in Flammen - Polizei vermutet Brandstiftung
Drei Autos brannten in Hilden in der Nacht aus. FOTO: Polizei Mettmann
Hilden. In der Nacht auf Mittwoch sind in Hilden drei Autos ausgebrannt. Die genaue Ursache für das Feuer ist unbekannt, allerdings hält die Polizei eine Brandstiftung für wahrscheinlich.

Gegen 2.10 Uhr wurden laut Polizeibericht gleich mehrere Anwohner und Zeugen auf das Feuer an der Straße Am Anger aufmerksam. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen und eine weitere Ausbreitung verhindern.

Die drei brennenden Autos – ein Chevrolet, ein Peugeot und ein Opel – erlitten allerdings einen Totalschaden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 12.500 Euro.

Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass sich das Feuer ausbreitete. FOTO: Polizei Mettmann

In ihrem Bericht gibt die Polizei an, dass eine genaue Brandursache noch nicht ermittelt sei, die Beamten eine Brandstiftung aber für wahrscheinlich halten. Bislang hat die Polizei allerdings keine Hinweise auf mögliche Täter, deshalb ruft sie Zeugen auf, sich bei den Ermittlern zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter der Telefonnummer 02103-898-6410 entgegen.

(lis)