| 00.00 Uhr

Hilden
Hilden ehrt erfolgreiche Stadtradler

Hilden: Hilden ehrt erfolgreiche Stadtradler
Heike Heise für das Team Pedal Sakral (ganz links), Andrea Märtens für das Team Helmholtz, (l. neben BM Birgit Alkenings), Henk van den Born, Team Schüren (3.v.r.) und Mandy Weitfeld (2.v.r.) aus dem Team Feuerradler FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Radlertrikots und -hosen sind wohl ein seltenes Bild im Alten Ratssaal des Bürgerhauses. Von Anna Mazzalupi

Anlässlich der Preisverleihung zur Aktion Stadtradeln waren sie aber Symbolbild. In einer Feierstunde ehrte Bürgermeisterin Birgit Alkenings am Samstagmittag die Erstplatzierten der sechs Kategorien stellvertretend für die 339 Hildener Teilnehmer der Kampagne des Klima-Bündnisses.

"Sie sind ein leuchtendes Vorbild dafür, wie man es besser machen kann", lobte die Bürgermeisterin das Engagement. In drei Wochen wurden insgesamt 68.230 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt - rund 4000 Kilometer mehr als im Vorjahr. Dabei wurden 9689 Kilogramm CO2 eingespart. Dass zwei Teams (28) und 53 registrierte Radler mehr als im Vorjahr teilnahmen, wertete sie als gutes Zeichen. "Radfahren ist leise und braucht viel weniger Platz als Autoverkehr", benannte Alkenings die Vorteile. Sie selbst lege viele dienstliche Strecken mit dem Rad zurück, nutze es aber auch für den Einkauf in der Stadt. Einen kleinen Wermutstropfen gab es allerdings doch. Denn das Helmholtz-Gymnasium Hilden beteiligte sich als einzige Schule. "Die Schüler fahren alle Fahrrad. Aber sie sehen wohl nicht den Sinn darin, ihre Kilometer zu dokumentieren, weil sie kein Auto fahren und den Vergleich nicht haben", sagte Schulsekretärin Andrea Märtens, die die Anmeldung organisierte. Für nächstes Jahr, versprach sie, will man mehr Schüler motivieren.

Welche Strecken Schüler zurücklegen, erfuhr Roland Schüren, der mit seinem Team "Ihr Bäcker Schüren" zum ersten Mal teilnahm. Er stachelte den Schulleiter der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule an, die dann am Ende sein 33-köpfiges Team bei den meistgefahrenen Kilometern im Kreis Mettmann von der Führungsposition verdrängte. "Erst hat es mich ein bisschen gewurmt. Aber ich finde es klasse, dass er seine Schüler so motivieren konnte", sagte Schüren. Die Aktion habe das Teamgefühl seiner Mitarbeiter gestärkt und eine nachhaltige Wirkung hinterlassen. Die Kameradschaft wurde auch bei den "Feuerradlern" der Freiwilligen Feuerwehr Hilden gestärkt, die zur 145-Jahr-Feier der Partnerfeuerwehr im tschechischen Nove-Mesto radelten. Heike Heise, Kapitänin des Teams "Pedal-Sakral", empfindet vor allem die kleinen Strecken für alltägliche Erledigungen als ausschlaggebend für die CO2-Einsparung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hilden ehrt erfolgreiche Stadtradler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.