| 13.16 Uhr

Hilden
Fünf Freunde mit einer närrischen Mission

Hilden: Fünf Freunde mit einer närrischen Mission
Von unten nach oben: Prinzessin Lenia, Prinz Marcel, Hofdame Carolina, Adjutant Leonard, Hofdame Sabrina FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Die Session beginnt fürs Kinderprinzenpaar früh. Die Zeit wird genutzt, um genügend Sponsoren zu finden. Von Christoph Schmidt

Montag beginnen die Sommerferien in NRW - ein Termin auf den sich viele Kinder und Eltern freuen. Die Karnevalisten haben eine ganz andere Zeitrechnung. Noch 139 Tage bis Hoppeditz-Erwachen am 11. November, so rechnet das Carnevals Comitee Hilden (CCH). Also höchste Zeit, die Prinzenpaare vorzustellen. Gestern das Kinderprinzenpaar, Freitag die großen Hildener Tollitäten. "Total jeck", murmelt da so mancher Nicht-Narr - das neue Motto für die kommende Session. "Karneval ist ein gesellschaftliches Highlight für Hilden", meint Bürgermeisterin Birgit Alkenings. Sie muss es wissen: Schließlich ist die erste Bürgerin der Stadt mit einem bekannten Karnevalisten liiert. So hatte die offizielle Vorstellung des Kinderprinzenpaares gestern im alten Ratssaal etwas von einem Familientreffen.

Prinz Marcel Wagner (11) besucht die Emil-Barth-Realschule in Haan, steht bei der D2-Auswahl der SpVg. Hilden Süd im Tor und macht gerade bei der DLRG das Gold-Abzeichen. Vater Andreas Wagner ist Vizepräsident der KG Rot-Weiß.

Prinzessin Lenia Hümbs (9) geht nach den Sommerferien in die 5. Klasse der Bettine-von-Armin-Gesamtschule Langenfeld-Hilden. Sie ist seit fünf Jahren Leistungsturnerin, seit zwei Jahren bei der HAT. Ihren Vornamen hat sie von einem Lied, das ihren Eltern so gut gefiel, dass sie ihre Tochter danach nannten. Lenia steht auf "Cro", bekommt im Sommer ihr erstes eigenes Handy und weiß: "What's App ist total angesagt."

In diesem Jahr gibt es erstmals zwei Hofdamen. "Alle Bewerbungen gefielen uns so gut, da wollten wir auf niemanden verzichten", erläutert Kinderprinzenbegleiter Johannes Caspary. Carolina Diekmann (12) geht aufs Boni, ist schon viel gereist und liebt Schwimmen: "Am liebsten im Pool." Wie Millionen Deutsche findet sie Mallorca besonders schön. In den Sommerferien macht Carolina zusammen mit ihren Eltern eine Kreuzfahrt auf der Ostsee.

Hofdame Sabrina Erkelenz (11) geht nach den Ferien auf die Evangelische Gesamtschule in Hilden Auch sie liebt Schwimmen und Turnen und ist seit drei Jahren Mitglied der CCH-Flöhe. Adjutant Leonard Schulz (9) geht auf die Wilhelm-Hüls-Schule. Er ist der jüngere Bruder des amtierenden Prinzen Florian. Seine Spezialität sind Salti vom Ein-Meter-Brett.

Der nächste Auftritt des närrischen Quintetts wird gleich ein ganz großer: die Prinzenkürung in der Stadthalle. Zum Schluss lüftet Johannes Caspary noch das Geheimnis, warum für die organisierten Jecken der Karneval schon im Frühjahr/Sommer anfängt: Die Eltern des Kinderprinzen-Teams nutzen die Zeit, um Sponsoren für ihre Sprösslinge zu finden. Die Session kostet für die Fünf rund 8000 Euro: 50 Prozent zahlt die Narrenakademie, die andere Hälfte die Eltern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Fünf Freunde mit einer närrischen Mission


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.