| 13.57 Uhr

Hilden
Grund für Schlägerei bleibt unklar

Hilden - Grund für Tiefgaragen-Schlägerei bleibt unklar
Die Beamten griffen ein und nahmen fünf Männer mit, die allesamt polizeilich bis dahin nicht bekannt waren. FOTO: Daniela Dupke
Hilden. Die Gründe für die Schlägerei an der Rathaus-Tiefgarage konnte die Polizei auch gestern nicht zweifelsfrei klären – es gab offenbar Verständigungsprobleme. Fünf Männer im Alter von 21 bis 42 Jahren hatte die Polizei eigentlich zu Klärung der Umstände mit auf die Wache genommen, einer von ihnen war nach der Schlägerei leicht verletzt. Sie wurden gestern wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Zeugen hatten am Mittwochabend kurz nach 19 Uhr einen Polizeieinsatz mit mehreren Streifenwagen in der Hildener Innenstadt beobachtet. Polizeisprecherin Nicole Rehmann: "Unsere Infos lauteten: Da prügeln sich mehrere Gruppen. Es ist klar, dass wir dann mehr als einen Streifenwagen mit Besatzung schicken."

Die Beamten griffen ein und nahmen die besagten fünf Männer mit, die allesamt polizeilich bis dahin nicht bekannt waren. Sie sollen nicht aus Hilden stammen. Nach zuverlässigen Informationen der RP handelte es sich bei den Beteiligten der Schlägerei um zwei Gruppen aus dem albanischen Raum; von den in Gewahrsam Genommenen sprach niemand Deutsch. Die Polizei stellte die Personalien fest, der Verletzte wurde ambulant versorgt.

(gök)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.