| 12.28 Uhr

Hilden
Zehnjähriges Kind mit Messer bedroht

Mettmann. In Hilden wurde am Donnersatg ein Junge auf einem Schulgelände von mehreren Männern mit einem Messer bedroht. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Donnerstagnachmittag  war ein zehnjähriger Junge gegen 15.30 Uhr, auf dem Gelände einer Schule an der Gerresheimer Straße in Hilden unterwegs. Dort wurde er im Bereich der Turnhalle von drei unbekannten jungen Männer auf Fahrrädern angesprochen.

Einer der Männer bedrohte ihn mit einem Messer und verlangte die Herausgabe seiner Geldbörse. Als der Junge darauf nicht reagierte, nahm ein Mann des Trios das Portemonnaie des Kindes aus dessen Jackentasche und prüfte den Inhalt.

Da sich jedoch nur wenig Münzgeld darin befand, gab der Unbekannte die Geldbörse wieder zurück. Nachdem die Jugendlichen keine Beute machen konnten flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die drei Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1. Person

- männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 1,70-1,75 Meter groß, schmale Statur

- dunkelblonde, kurze Haare

- bekleidet mit schwarzer Jacke, blauer Jeans

2. Person

- männlich, ca. 17- Jahre alt, ca. 1,60-1,65 Meter groß, schmale Statur

-hellblonde, kurze, zur Seite gegelte Haare

- bekleidet mit blauer Jeans, schwarz- weißen Nike- Sportschuhen

3. Person

- männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 1,67 Meter groß, schmale Statur

- blonde, kurze, hoch gegelte Haare

Bei den Fahrrädern der Tatverdächtigen handelte es sich um schwarze Mountainbikes.

Der 10- jährige Junge blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Täter vor. Weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/ 898-6410, jederzeit entgegen.

(csr)