| 08.43 Uhr

Hilden
Hilden zieht mit Events Besucher an

Weinfest, Frühlingsfest und Modenschau und Hilden
Weinfest, Frühlingsfest und Modenschau und Hilden FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Gleich drei attraktive Veranstaltungen in der Innenstadt und dazu Sonne satt: Diese Mischung lockte am Wochenende Tausende nach Hilden. Die große Bühne am alten Markt wurde am Sonntag zum Catwalk. Von Merlin Bartel

In drei halbstündigen Modenschauen präsentierten professionelle Models das Modespektrum von klassischer Damen- und Herrenkleidung bis hin zu Young Fashion. Unter dem Motto "Hilden à la Mode" gaben verschiedene Boutiquen und Stores einen Einblick in ihre Frühjahr- und Sommerkollektion und zeigten die neuesten Trends.

Durch Showeinlagen und Tanzchoreografien zu aktuellen Popsongs versprühte Hilden den Flair von Berlin, Paris oder Mailand. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem sommerliche Oberteile und Kleider sowie leichte Jacken - häufig mit bunten Mustern oder Blumenprint. Diese wurde meist lässig kombiniert mit zeitlosen Leder- oder Jeansjacken. Doch auch Outfits für schicke Anlässe wurden vorgestellt. Zudem gab es ein großes Repertoire an Accessoires wie Sonnenhüten zu sehen.

Eine Überraschung sorgte für lauten Beifall der zahlreichen Zuschauer: sportliche, alltagstaugliche Kompressionsstrümpfe. In kurzer und langer Variante können die Strümpfe in unterschiedlichen Farben sowohl von Frau als auch von Mann getragen werden. Wegen eines medizinischen Notfalls musste eine Modenschau für etwa 30 Minuten unterbrochen werden.

"Sommerware, Mode, Sport und Schuhe liefen gut", beobachtete Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand in den Geschäften: "Für die einen war das Wetter gut, für andere zu gut." Die Terrassen von Cafés und Restaurants profitierten von "Hoch Peter" und waren voller Menschen, die entspannt den Trubel beobachteten.

Prachtvoll blühende Blumen und Pflanzen gab es am Samstag und Sonntag zu bewundern. Gartenliebhaber erhielten reichlich Inspiration für das heimische Grün. Doch auch für all diejenigen ohne Garten gab es ein breites Angebot: Von Dekoration bis hin zu Kunsthandwerk fanden sie Ideen für die eigenen vier Wände. Trotz des dichten Gedränges auf der Mittelstraße zogen die Pflanzenhändler ein ernüchterndes Fazit. "Wir haben deutlich weniger Kunden als in den Vorjahren, die meisten schauen nur. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viele über die Feiertage wegfahren. Normalerweise ist der Muttertag eine Garantie für gute Einnahmen", erklärte Nadine Reuter vom Leichlinger Blumenkorb. Ulrike Neuhaus aus Mettmann war dennoch zufrieden: "Das Angebot ist immer klasse, deshalb komme ich jedes Jahr zum Blumenmarkt. Dieses Jahr habe ich eine italienische Rose gekauft." Auf dem Dr.-Ellen-Wiederhold-Platz präsentierten sieben Winzer aus Rheinhessen und der Pfalz ihr Sortiment an edlen Tropfen. Am Samstagabend war der Platz zwischen Rathaus, Bürgerhaus und Sparkasse noch nachts um 23 Uhr rappelvoll mit gut gelaunten Gästen.

Wegen der hohen Temperaturen tranken zwar viele ein kühles Wasser oder Bier. Doch die Weinliebhaber probierten schon am Mittag das ein oder andere Glas. Unter ihnen auch Hildegard und Arnold Sevenich aus Düsseldorf: "Die Atmosphäre hier ist wirklich besonders. Was gibt es Besseres, als bei so tollem Wetter leckeren Wein zu genießen?"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hilden zieht mit Events Besucher an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.