| 00.00 Uhr

Hilden
Hildener Bauverein schüttet wieder vier Prozent Dividende aus

Hilden. Der gemeinnützige Bauverein Hilden blickt wieder einmal auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Genossenschaft erzielte 2015 einen Jahresüberschuss von 245.000 Euro. Die rund 1000 Mitglieder erhalten erneut die gesetzlich maximal zulässige Dividende in Höhe von vier Prozent.

1,209 Millionen Euro hat der Bauverein im vergangenen Jahr in die Modernisierung und Instandhaltung der 578 Wohnungen, acht Gewerbeeinheiten 206 Garagen und 22 Tiefgaragenplätze investiert, berichtet Geschäftsführender Vorstand Lars Dedert: "Das entspricht 28,30 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche und liegt deutlich über dem Durchschnitt vergleichbarer Unternehmen."

Am Kirschen- und am Quittenweg macht das größte Bauprojekt der Genossenschaft seit Jahren Fortschritte. Dort entstehen sieben frei finanzierte Häuser mit 38 Wohnungen. Ab Februar sollen die ersten Genossenschaftsmitglieder einziehen. "Die Nachfrage ist groß - ganz ohne Werbung", berichtet Dedert. Kein Wunder bei einer Kaltmiete von 8,50 Euro für Neubauwohnungen. Die Nebenkosten werden dank modernem Wärmeschutz und Energiespartechnik (KfW-70-Energieeffizienz-Häuser) sehr niedrig sein. Alle Wohnungen werden an das Glasfasernetz der Telekom angeschlossen. Die Neubauten von Architekt Björn Füchtenkord (Baukosten 7,4 Millionen Euro) fügen sich harmonisch in die umgebenden alten Siedlungshäuser ein. "Wir sind uns sicher, dass der Charme des Quartiers gewinnen wird", ist Dedert überzeugt. Das sähen die Anwohner inzwischen ebenso.

Ein zweiter Bauabschnitt mit fünf bis sechs Häusern soll vom Rosenweg über einen neuen "Apfelweg" erschlossen werden. Neben einem Quartiersplatz mit hohen schattenspendenden Bäumen sind dort zwei gemeinschaftliche Streuobstwiesen geplant.

Die Mitglieder haben die Aufsichtsratsmitglieder Rolf Krebs, Gerd Scherff und Uwe Weller einstimmig wiedergewählt. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Heinz Funke. Lars Dedert (geschäftsführend), Ludger Born und Maximilian Rech bilden den Vorstand des gemeinnützigen Bauvereins, der 1919 gegründet wurde.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hildener Bauverein schüttet wieder vier Prozent Dividende aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.