| 00.00 Uhr

Verlosung
Hildener Frauen schreiben über Kindheit

Hilden. In ihrem Buch "Kindheit im Rheinland" erinnern die beiden Freundinnen an die entbehrungsreiche Zeit während des Zweiten Weltkriegs und danach. Die RP verlost zehn dieser Bücher.

Hilden (cis) Marianne von Glan und Anne Swienty wurden 1935 beziehungsweise 1936 in Hilden geboren. Sie wohnten an der Benrather- beziehungsweise Wehrstraße und lernten sich im Kindergarten kennen. Jetzt haben sie Erlebnisse aus ihrer Kinderzeit unter dem Titel "Kindheit im Rheinland. Zwei Hildener Mädchen erzählen aus unsicherer Zeit" aufgeschrieben.

Damals bestimmte der Zweite Weltkrieg das Leben. Es gab Zeiten, da musste man die Nächte und später auch die Tage im Keller verbringen, um zu überleben, wenn die Stadt bombardiert wurde. Das ist heute ebenso unvorstellbar wie die Tatsache, dass man hungerte und gezwungen war, bei den Landwirten im Umland auf "Hamster-Tour" zu gehen und Schmuck oder andere wertvolle Dinge gegen Butter, Brot und Kartoffeln einzutauschen. Trotzdem, rückblickend sagen beide Autorinnen, dass sie eine schöne Kindheit hatten und davon wird natürlich auch berichtet. Da sind der Sandkasten, da sind die Bälle, ein paar Obstbäume oder - etwas ganz Besonderes - ein Kinobesuch. Der Leser kann schnell in das Leben in jenen Jahren eintauchen. Diverse Fotos aus dem Besitz der "zwei Hildener Mädchen" helfen dabei.

Das Buch ist ab sofort in der Thalia-Buchhandlung und einigen Schreibwarengeschäften zum Preis von 12,90 Euro zu haben. Außerdem wird es bei der Hildener Tafel, bei Blumen-Trimborn, Bauer Hanten, Knaacks Büdchen, Bäckerei Katrin Deckert und im Café Fricke angeboten. Von jedem verkauften Taschenbuch gehen ein Euro als Spende an die Hildener Tafel.

Die RP verlost zehn mal ein Buch unter allen, die heute, Mittwoch, eine E-Mail mit Name, Adresse und Telefon an hilden@rheinische-post.de senden. Viel Glück!

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verlosung: Hildener Frauen schreiben über Kindheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.