| 00.00 Uhr

Hilden
Hildener Klinik bereitet Väter auf ihr erstes Kind vor

Hilden. Es ist ein Experiment. Das St.-Josefs-Krankenhaus Hilden bietet erstmals einen Kursus ausschließlich für werdende Väter an. "Gute Vorbereitung ist alles - auch für werdende Väter", sagt Krystian Kuboth, Chefarzt der Allgemeinen Gynäkologie und Geburtshilfe. Er und der Wuppertaler Coach Rainer Wolf-Schatz (beide sind erfahrene Väter) wollen in vier Trainingseinheiten Männer fit für die neue Position auf dem Spielfeld des Lebens machen.

Dabei gehe es nicht ums Windelwechseln und richtige Baden des Neugeborenen. "Wir wollen Themen zur Sprache bringen, die man unter Männern gut besprechen kann", sagt Rainer Wolf-Schatz. Es gehe um das eigene Verständnis als Vater und Mann, um die neuen Erwartungen, um Familienbilder, aber auch um Schnittstellen des Alltags. Elternsein verändere auch die Partnerschaft. Väter seien heute anders als noch vor dreißig Jahren. Sie sind nicht mehr nur Ernährer, die ihre Kinder nur am Wochenende sehen. "Die neuen Väter sind gleichzeitig Teamplayer und Ballartisten", sagt Krystian Kuboth. Eltern verstünden sich heute mehr als Erziehungsteam, trotzdem wolle jeder seine Individualität bewahren. Der Kursus beginnt am 21. September um 19.30 Uhr im Kplus Forum Hilden am St.-Josefs-Krankenhaus. Vier Termine sind geplant. Väter, die sich noch anmelden möchten, können dies per E-Mail unter krystian.kuboth@kplusgruppe.de tun.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hildener Klinik bereitet Väter auf ihr erstes Kind vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.