| 00.00 Uhr

Hilden
Hildener Oldie-Festival steigt am Samstag in Haus Tillmann

Hilden. Das Haus Tillmann ist wieder geöffnet. Das 12. Hildener Oldie-Festival kann deshalb nach einjähriger Pause wieder in vertrauter und beliebter Umgebung stattfinden.

Geboren beim zehnjährigen Bestehen der Hochhaus Oldie Band 2002 - bei dem die Bands Joy und "Hot stuff" spielten -, entwickelte sich das "Hildener Oldie-Festival (HOF) seit 2003 zu einer wahren Bereicherung des musikalischen Terminkalenders in Hilden. Die gute Mischung aus Oldie-, Rock- und Tanzmusik haben der Veranstaltung in und über Hilden hinaus viele Freunde eingebracht. Ein immer gut gelauntes, sachverständiges und dankbares Publikum zeichneten das HOF stets aus: Das berichten die Veranstalter. Der Zahn der Zeit geht aber auch nicht an allen Aktiven vorbei. So trat die Hochhaus Oldie Band im Jahr 2010, Joy in 2012 zurück. Andere Bands, wie "Heart Rock deluxe" aus Solingen oder "Sixpac" brachten neue Impulse.

Am 18.April gehen im Wechsel mit "Hot stuff" nun erstmalig auch die "Moondogs" an die Mikrofone. Für die "Moondogs" eine willkommene Gelegenheit, nach dem Ende der eigenen "Oldie Night" in der Stadthalle, sich wieder am Hildener Rockhimmel zu positionieren. Die Gruppe wurden 1966 als Schülerband in Hilden gegründet und trat 1989 nach 20-jähriger Pause wieder zusammen. Die aktuelle Besetzung besteht aus den Musikern Joachim Sieper (Leadgesang, Gitarre und Saxophon), Karlo Bender (Gitarre und Chorgesang), Thomas Kiss (Bass), Andreas Flock (Keyboards und Gesang), Andreas Zirpins (Drums) sowie Johannes Lörper (Saxofon und Querflöte). Das vielseitige Repertoire der Band reicht von den Beatles, Rolling Stones über Deep Purple und Pink Floyd bis zu Santana und ZZ Top.

Neben den "Moondogs" ist auch wieder der Dauerbrenner "Hot stuff" auf der Bühne. Die Band wird dieses Event zum ersten Mal, neben der sympathischen Frontfrau Yvonne Tschacher, mit dem neuem Bassmann Axel Peter bestreiten. "Hot stuff" präsentiert nicht nur Altbewährtes, sondern auch einige neue Songs. Vom Oldie oder Evergreen bis hin zu Titeln aus Rock und Pop der neueren Zeit ist wieder ein Repertoire entstanden, mit dem die angesagte Live-Band gewiss jeden Geschmack trifft. Der Vorverkauf endet am Samstag, um 12 Uhr in den VVK-Stellen Haus Tillmann, Richrather Straße 156; Ticketzentrale Hilden, Nove-Mesto-Platz 3; Computerstore Hilden, Axlerhof 13, beim Römerwirt an der Gustav-Mahler-Straße 42 und dem Hochhaus, Walder Straße 70. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hildener Oldie-Festival steigt am Samstag in Haus Tillmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.