| 00.00 Uhr

Hilden
Hildener Polizei nimmt drei Einbrecher fest

Hilden. Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass die Hildener Polizei Samstagabend drei Einbrecher festnehmen konnte. Wie die Polizei gestern mitteilte, beobachtete eine 52-Jährige gegen 20.55 Uhr auf ihrem Grundstück drei verdächtige Personen. Die Unbekannten flüchteten, als sie bemerkten, dass die Bewohner anwesend sind. Die Zeugin verständigte sofort die Polizei und beobachtete unbemerkt aus der Distanz die jungen Männer bei ihrem weiteren "Treiben".

Kräfte der Polizei Hilden und Unterstützungskräfte der angrenzenden Wachbereiche trafen zunächst auf einen 27-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz in der Bundesrepublik, der auf der Straße Zur Verlach augenscheinlich "Schmiere" stand. Der Mann konnte überwältigt und daran gehindert werden, seine beiden Kumpane zu warnen. Diese beiden, 25 und 27 Jahre alt mit Wohnsitz in Langenfeld beziehungsweise in Braunschweig, befanden sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf einem Balkon im Hochparterre und versuchten, eine Terrassentür aufzuhebeln.

Die beiden Männer konnten durch die Polizei ergriffen werden. Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungskommission Wohnung der Kriminalpolizei Mettmann übernahm die weitere Bearbeitung. Die Personen sollen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bereits in der vorangegangenen Nacht gegen 1.15 Uhr war das Trio in Langenfeld auf der Richrather Straße mit einem Mitsubishi mit Siegburger Kennzeichen angehalten und kontrolliert worden.

Dabei hatte sich gezeigt, dass der 27-jährige Mann ohne festen Wohnsitz keine Fahrerlaubnis besaß. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. In diesem Fall ermittelt jetzt das Verkehrskommissariat Süd.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hildener Polizei nimmt drei Einbrecher fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.