| 00.00 Uhr

Hilden
Hildener Prinzenpaar mietet Wagen für Rosenmontagszug

Hilden: Hildener Prinzenpaar mietet Wagen für Rosenmontagszug
FOTO: Staschik, Olaf (ola)
Hilden. Die Prinzengarde Rot-Weiss Hürth stellt den rollenden Ersatz zur Verfügung. Der Hildener Prinzenwagen war 2014 bei einem Großbrand zerstört worden. Von Christoph Schmidt

"Car-Sharing" findet immer mehr Fans - jetzt auch im Karneval. Beim Hildener Rosenmontagszug am 8. Februar wird das Hildener Prinzenpaar Joel und Viola von einem Leihwagen aus dem Narrenvolk am Straßenrand zuwinken. "Das zu regeln war meine erste Amtshandlung", erzählt Hildens Prinz Karneval Joel Puschinski. Und wie es sich für einen gebürtigen Kölner gehört, ist er mit ihrer Lieblichkeit Prinzessin Viola und Gefolge in einem kölschen Gefährt unterwegs. Quasi, würde der Kölner sagen und Hürth großzügig eingemeinden.

So wurde 2015 in Hilden der Rosenmontag gefeiert FOTO: Olaf Staschik

Joel Puschinski hat den Prunkwagen der Prinzengarde Rot-Weiss aus Alt-Hürth gemietet. Theo ("den Nachnamen kenne ich gar nicht") wird ihn mit seinem Trecker auf Nebenstraßen pünktlich nach Hilden bringen und auch im Hildener Zoch ziehen. Elf Meter lang, 2,70 Meter breit, 3,60 Meter hoch mit drei Ebenen: Der Wagen wird schon was hermachen, ist sich der Prinz sicher. Auf die Frage, was der Spaß kostet, meint er nur: "Teuer. Das zahlen wir als Prinzenpaar aus unserer eigenen Tasche." Eine gute Tonne Wurfmaterial (vier bis fünf Euro-Paletten) werden die Tollitäten Rosenmontag an Bord haben und unters jubelnde Volk werfen.

Rückblick: Beim Großbrand an der Herderstraße 2014 ging auch der Prunkwagen des Prinzenclubs in Flammen auf. "Das war ein echter Tilly und der erste Prunkwagen in Hilden mit Brauchtums-TÜV", erzählt Markus Herweg, Präsident des Prinzenclubs. Sein Vorgänger Thomas Schmitz schätzte den Schaden damals auf 13.000 Euro. "So viel haben wir bei weitem nicht als Schadenersatz bekommen", meint Herweg: "Immerhin haben wir eine Entschädigung erhalten." Weil sich keine Halle fand, um den Prinzenwagen vor Wind und Wetter zu schützen, sei auf eine Neuanschaffung verzichtet worden. Seitdem leihen sich die Hildener Prinzenpaare ihren Prunkwagen. "Schade", findet auch Herweg: "Aber es geht nicht anders." 20 Gruppen haben sich bislang für den Rosenmontagszug angemeldet, berichtet Zugleiter Martin Jurek: "Es läuft noch etwas schleppend." Seit es den TÜV für Motto-Wagen "mit Personenbeförderung" gibt, meldeten sich mehr Gruppen als Wagen an. Wer mit bemanntem Wagen am Zoch teilnehmen will, der müsse sich jetzt sputen: "Die Zeit für das nötige TÜV-Gutachten wird knapp." Es kostet einmalig 100 Euro, danach 50 Euro und gilt jeweils ein Jahr. Wer so ein Gutachten braucht, kann sich an Martin Jureck wenden. Er hat alle Informationen. Gruppen, Schulen, Kitas oder Nachbarschaften können kostenfrei am Rosenmontagszug teilnehmen. Anmeldung per Mail unter zugleiter@cch-hilden.de, Telefon 0151 23767006.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hildener Prinzenpaar mietet Wagen für Rosenmontagszug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.