| 11.17 Uhr

Hilden
Hildener Zoch fällt aus

Hildener Rosenmontagszug 2016 fällt aus
Hilden. Hilden hat den Rosenmontagszug abgesagt. Die Zugleitung und das CCH waren sich doch einig, dass Sicherheit vorgeht.

Man habe zudem Angst gehabt, dass zusätzlich Narren aus den Städten nach Hilden gekommen wären, bei denen der Zug abgesagt wurde. Damit schließt sich Hilden der Düsseldorfer Entscheidung an. Wie es am Rosenmontag weitergeht, wird noch in einem Notgespräch geklärt. Das Prinzenpaar Joel Benedikt und Viola werden stattdessen in Monheim mitlaufen, wo der Zoch planmäßig startet.

Der Zoch sollte eigentlich um 14.11 Uhr starten. Die Möglichkeit, dass er nur vorgezogen wird, denn für Hilden ist über Mittag relativ ruhiges Wetter angesagt, während es für den Nachmittag eine Sturmwarnung gibt, wurde verworfen

Zugleiter Peter Jurek hatte nach Absprache mit den verantwortlichen Geschäftsführern noch abwarten wollen. "Für Hilden wird Montagnachmittag Wind aus Südwest mit einer Geschwindigkeit von 27 km/h und Böen mit einer Stärke von 57 km/h vorhergesagt. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 55 Prozent, ist also genauso hoch wie am Freitag. Wir können Glück haben, dass der Sturm an uns vorbeigeht, so dass wir nichts davon mitkriegen."

Übersicht über die Absagen der Rosenmontagszüge in der Region.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hildener Rosenmontagszug 2016 wurde abgesagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.