| 00.00 Uhr

Hilden
Hildener Sommerakademie beginnt

Hilden. Bereits zum neunten Mal treffen sich Kunstfreunde an vier Wochenenden im Mai und Juni, inmitten einer idyllischen Landschaft, um Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Das Institut für öffentliche Verwaltung, in einem erholsamen Park an der Hochdahler Straße gelegen, bietet den Teilnehmern ein inspirierendes Ambiente, in dem Anfänger und Fortgeschrittene neue Techniken kennen lernen und bisherige Erfahrungen vertiefen können. Mit den ersten sonnigen Sommertagen wächst die Nachfrage an der Hildener Sommerakademie. Haus Kolksbruch und das Stadtmarketing laden zum kreativen Austausch an vier Wochenenden im Mai und Juni ein. Die einzelnen Kurse sind auf maximal zwölf Personen begrenzt.

In einer Parklandschaft finden die Teilnehmer Inspiration. Über den gemeinsamen Austausch werden neue Impulse erfahren, die in spontane künstlerische Anregungen umgesetzt werden. Dem Veranstalter-Team ist es wieder gelungen, neben den bekannten und beliebten Dozenten neue kompetente Künstler für dieses Jahr zu gewinnen.

Wer Interesse hat, sollte sich bald anmelden, denn 90 Teilnehmer haben bereits zugesagt. Bei folgenden Dozenten sind aber noch Plätze frei: Ölmalerei bei Bernard Lokai vom 27. bis 29. Mai. Zeichnen bei Andreas Nossmann vom 3. bis 5. Juni; Malerei / Mischtechniken bei Katharina Benke vom 3. bis 5. Juni; Acrylmalerei bei Martina Wempe vom 3. bis 5. Juni und vom 10. bis 12. Juni; Aquarell bei Jutta Höfs vom 10. bis 12. Juni; Aquarell bei Max Struwe vom 10. bis 12. Juni sowie im Workshop Acryl/Andere Maltechniken bei Bernd Mechler vom 24. bis 26. Juni.

Mit maximal 12 Teilnehmern ist in den Sommerakademie-Kursen an allen Wochenenden von freitags bis sonntags viel Raum für individuelle Anliegen.

Infos gibt es unter www.stadtmarketing-hilden.de oder www.hildener-sommerakademie.de oder Telefon 02103910344.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Hildener Sommerakademie beginnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.