| 00.00 Uhr

Panagiota Petridou
"Ich bin flink und zackig und kann auch einstecken"

Panagiota Petridou: "Ich bin flink und zackig und kann auch einstecken"
Panagiota Petridou ist Fernsehmoderatorin und Autoverkäuferin mit griechischen Wurzeln. FOTO: Olaf Staschik
Langenfeld/Hilden . Die Fernsehmoderatorin und Autoverkäuferin dreht für die Vox-Fernsehsendung "Biete Rostlaube suche Traumauto".

Panagiota Petridou ist Fernsehmoderatorin und Autoverkäuferin mit griechischen Wurzeln. In Langenfeld dreht sie zurzeit wieder einmal für den Sender Vox die Fernsehsendung "Biete Rostlaube suche Traumauto". Die RP befragte sie dazu.

Sie drehen gerade wieder in Langenfeld für Ihre Autosendung "Biete Rostlaube, suche Traumauto". Um was geht es?

Petridou Zuschauer melden sich bei meiner Sendung. Sie geben mir ihr altes Auto, das ich verkaufen soll, um zum Schluss ihr Traumauto zu bekommen. Gerade habe ich für zwei Freunde aus Monheim das letzte Auto kurz vor dem Traumauto verkauft. Jetzt schaue ich gleich mit meinem Verkaufspartner, Vincenzo Piecherri, der in Langenfeld ein Autohaus hat, welches Traumauto es für sie gibt.

Wie sind Sie eigentlich dazu gekommen, bei einer Autosendung mitzumachen?

Fotos: "Let's Dance": Panagiota Petridou scheidet als Dritte aus FOTO: dpa, ve

Petridou Das war ein Zufall. Ich bin Autoverkäuferin beim Autohaus Hans Brandenburg in Hilden und hatte an jemanden von der Filmproduktionsfirma ein Auto verkauft. Er hatte die Idee, ein Autoformat zu machen, und fragte mich, ob ich in der Sendung mitmachen wolle. Kollegen von mir aus Langenfeld und Solingen machen auch mit. Das Kfz-Team wurde zu einem eingespielten Fernsehteam. Und besonders schön ist, dass die Drehs lokal in Solingen, Langenfeld oder Hilden stattfinden. Die Kamera läuft in unserem Leben. Es findet sozusagen ein fast normaler Arbeitstag statt, nur, dass die Kamera mit dabei ist.

Was macht den besonderen Reiz Ihrer Autosendung für Zuschauer aus Ihrer Sicht aus? Was macht Ihnen am meisten Freude?

Petridou Wenn ich es geschafft habe, das richtige Auto für jemanden zu finden. Der Moment, wenn die Leute vor ihrem Traumauto stehen und sehen, sie haben etwas bekommen, was sie sich so lange gewünscht haben. Das ist einfach schön zu sehen. Ich bin trotz meiner Fernsehkarriere auch immer noch im Autohaus in Hilden tätig, weil es mir einfach großen Spaß macht, Autos zu verkaufen.

Sie arbeiten in einer Männerdomäne und haben lange erfolgreich Handball gespielt. Wie schaffen Sie es, sich so gut durchzusetzen?

Petridou Ich glaube, man muss sich im Leben einfach durchbeißen. Ich bin Griechin und mit 1,65 Metern Körpergröße sehr klein. Dafür bin ich flink und zackig drauf. Außerdem kann ich gut einstecken. Das sind Fähigkeiten, die man für den Handball, für den Job und für das Leben generell gut brauchen kann.

Ist der Autoverkauf Ihr Traumjob?

Fotos: "Let's Dance" 2015: Die Teilnehmer und ihre Tanzpartner FOTO: RTL

Petridou Verhandeln, verkaufen, etwas abzuschließen, das ist meine Berufung. Ich weiß, was ich möchte, bin schlagfertig und versuche zum Ziel zu kommen. Außerdem hatte ich als Kind schon eine große Klappe und war sehr mutig. All das hat bei mir zum Erfolg geführt.

In der RTL-Sendung "Let's dance" waren Sie 2015 nicht so erfolgreich. Wie kam das?

Petridou Stimmt, das war ein komplett anderer Bereich, aber ich wollte etwas Neues wagen. Ich weiß heute, dass ich lieber 1000 Autos verkaufe, als noch einmal das Tanzbein zu schwingen. Auf den Punkt etwas einzustudieren und elegant zu tanzen, ist noch einmal etwas ganz anderes, als Autos zu verscherbeln. Keiner kann eben alles.

VIOLA GRÄFENSTEIN STELLTE DIE FRAGEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Panagiota Petridou: "Ich bin flink und zackig und kann auch einstecken"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.