| 00.00 Uhr

Interview Peter Baumgärtner
"Ich denke für die Jazztage über eine weitere Spielstätte nach"

Hilden. Jazzdrummer Peter Baumgärtner ist der künstlerische Leiter der Hildener Jazztage. Wie war in diesem Jahr die Resonanz?

Baumgärtner Wir hatten rund 5200 Besucher, etwas weniger als im Vorjahr. Das ist aber absolut zufriedenstellend. Einige Veranstaltungen waren total voll - alles packed. Wir mussten eine ganze Reihen von Leuten wegschicken. Deshalb denke ich für die Jazztage über eine zusätzliche Spielstätte nach.

Was war für Sie der Höhepunkt der Hildener Jazztage?

baumgärtner Richard Bona, keine Frage. Er ist ein Weltstar und ein Bass-Genie mit einer unglaublichen Bühnenpräsenz. Ich habe vier Jahre daran gearbeitet, ihn nach Hilden zu holen. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit auch bei meinem Team bedanken, insbesondere bei der Veranstaltungstechnik von Elmar Pientak und Manfred Thun. Ihre Hildener Firma begleitet die Jazztage schon seit vielen Jahren. Der Sound war überall richtig gut.

Wird es auch 2017 wieder Jazztage in Hilden geben?

Baumgärtner Davon gehe ich aus. Sie sollen wieder um Fronleichnam stattfinden. Wie wir die Finanzierung stemmen, muss man sehen. Die Jazztage sind die größte Kulturveranstaltung der Stadt Hilden - mit internationaler Ausstrahlung. Diesmal sind Fans bis aus Finnland angereist.

CHRISTOPH SCHMIDT STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview Peter Baumgärtner: "Ich denke für die Jazztage über eine weitere Spielstätte nach"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.