| 00.00 Uhr

Hilden
Inkontinenz: Selbsthilfe besteht seit drei Jahren

Hilden. Mitglieder des Senioren- und des Behindertenbeirates hatten im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche Juni 2012 im St. Josefs- Krankenhauses Hilden nach einem Vortrag zum Thema Harn- und Stuhlinkontinenz die Idee, Betroffenen in der Stadt - geschätzt 15 Prozent der Bevölkerung - eine Anlaufstelle zu bieten.

Die Inkontinenz Selbsthilfe Hilden (ISHH) besteht jetzt drei Jahre. Bei den Treffen können Erfahrungen ausgetauscht werden und wird auch Hilfe angeboten. Als Sprecher haben sich fünf Personen zur Verfügung gestellt, die die regelmäßigen Treffen der ISHH jeden zweiten Dienstag im Monat im Forum des Krankenhauses Hilden organisieren.

Es gab Vorträge zum Thema. Vertreter von Hilfsmittelfirmen stellten ihre Produkte und deren Anwendung vor. Unterstützung hat die ISHH bei Dr. Krystian Kuboth, Chefarzt der Allgem. Gynäkologie/Geburtshilfe im St.-Josefs-Krankenhaus oder durch Oberärztin Dr. Britta Sichelschmidt-Brux erfahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Inkontinenz: Selbsthilfe besteht seit drei Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.