| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Johanniter suchen Freiwillige für ein soziales Jahr

Kreis Mettmann. Für viele Schulabsolventen stellt sich in diesen Tagen heraus, ob sie den ersehnten Studien- oder Ausbildungsplatz bekommen. Manch einer hat womöglich eine Absage bekommen und muss nun überlegen, wie er das Jahr überbrückt.

Hier kann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei den Johannitern im Kreisverband Mettmann in Frage kommen. Eine Tätigkeit im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) ist ebenfalls möglich, teilt die Hilfsorganisation mit.

Die Johanniter bieten Stellen in den Bereichen Medizinischer Transportdienst, Hausnotruf und in den Kindertagesstätten in Hilden und Erkrath. Auch als Ausbilder für Erste Hilfe können Interessierte nach entsprechender Fortbildung tätig werden - Wissen, das später auch für die berufliche Zukunft noch nützlich sein kann. Bewerber sollten mindestens 18 Jahre alt sein und einen Führerschein haben (idealerweise seit mindestens einem Jahr). Das Freiwillige Soziale Jahr für junge Leute bis 27 Jahren sowie der Einsatz im Bundesfreiwilligendienst, der Menschen jeden Alters offen steht, dauern in der Regel zwölf Monate. Während dieser Zeit wird Taschen- und Verpflegungsgeld gezahlt, Fahrkosten werden erstattet und Beiträge zur Sozialversicherung übernommen. Auch Urlaub steht den Freiwilligen zu. Ein pädagogisches Rahmenprogramm unterstützt und fördert die Mitarbeiter in FSJ oder BFD während ihrer Zeit bei den Johannitern. Weitere Infos unter freiwilligendienste.mettmann@johanniter.de, Tel. 02102 700 700.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Johanniter suchen Freiwillige für ein soziales Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.