| 00.00 Uhr

Leserforum Kirchengeläut
"Kirchenglocken stören mich nicht, ganz im Gegenteil"

Hilden. Hilden (gök) Die Debatte geht weiter. Einige aktuelle Stimmen.

Robert Pelzer "Für mich ist es immer unfassbar, dass sich irgendeine Gerichtsbarkeit mit solchen Vorgängen befasst. Tierpark Odenkirchen, Kuhglocken die läuten, Kirchenglocken und auch Lärm in der Altstadt. Bürger, die zu späteren Zeitpunkten an einen solchen Ort ziehen, sollten ignoriert werden"

Britta Roßbach-Gitler "Ich finde dies unfassbar. Die Kirche steht schon lange da, jeder weiß, dass damit Glockengeläut verbunden ist. Lächerlich sich im Nachhinein darüber zu beschweren. Das wird mit Sicherheit noch schlimmer werden, wenn die Wohnungen im Jacobushof bezogen werden."

Dr. Lothar Molitschke "Für mich gehören Kirchenglocken zu unserem christlichen Kulturkreis. Sie stören mich nicht, im Gegenteil."

Dr Ulrich Jantsch "Ihr Foto suggeriert: Die hässliche Kirche muss weg, sie kippt ja schon! Dazu passt der zerknirschte Kommentar des Pfarrers zum Thema Kirchengeläut: Menschen in den Städten sind sehr lärmempfindlich und wollen "abstellen" was sie als "Lärmquelle" identifiziert haben. Das ist schon eine bemerkenswerte Charakterisierung einer Kirche! Ich finde diesen Kommentar erschreckend. Es möge noch die einfache Frage erlaubt sein: Warum ziehen dann diese lärmempfindlichen Menschen neben eine Kirche?"

Udo Boscheinen (zitiert Kurt Voß): "Es war Krieg! Als ich mit 16 Jahren zum Schanzeneinsatz im August 1944 an der holländischen Grenze lag, sangen wir: Wenn ich su an min Heimat denke. Nach dem Ende des Krieges wollte ich wie alle dort wieder in unsere Heimat Hilden zurückkehren. Als erstes freute ich mich auf das vertraute Läuten der Kirche am alten Markt. Katholiken und evangelische Christen sind Brüder im Glauben. Damit gehört auch das wohlklingende Läuten der katholischen Kirche an der Gabelung zu uns."

Uwe Henningen: "Auch wir fühlen uns jeden Morgen um 7 Uhr gestört, belästigt! Deswegen muss hier dringend was unternommen werden."

Manfred Winterscheidt: "Das Glockengeläut gehört zu Deutschland. Die Beschwerden dürften durch die Ablehnung unserer eigenen Kultur motiviert sein. Dass sich Beschwerden in jüngerer Zeit häufen, ist kein Zufall. Der Riss durch die Gesellschaft setzt sich fort."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leserforum Kirchengeläut: "Kirchenglocken stören mich nicht, ganz im Gegenteil"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.