| 00.00 Uhr

Hilden
Kisten schleppen für den guten Zweck

Hilden: Kisten schleppen für den guten Zweck
Heinrich Nücke entlädt die erste Fuhre des Tages. Schon früh morgens war er mit seinem Kollegen Bernd Giesbers bei Discountern in der Nähe. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Die Mitarbeiter der Hildener Tafel sind täglich ohne viel Aufsehens unterwegs, um Arme zu unterstützen.

Bernd Giesbers und sein Kollege Heinrich Nücke von der Hildener Tafel sind seit 7.30 Uhr unterwegs. Sie fahren mit ihrem großen Transporter quer durch Hilden und die anliegenden Städte, um Lebensmittel bei Supermärkten einzusammeln und an Bedürftige weiterzugeben. Mittwochs geht es immer nach Düsseldorf zum neu gebauten Discounter Lidl in Hassels. Dieser Großlieferant ist nur einer von zwölf Quellen im Umfeld Hildens für die Tafel.

Bernd Giesbers fährt den Wagen rückwärts an die große Laderampe. Heinrich Nücke hat schon vorher das Lager betreten und die Ware bereitgestellt. Zusammen sortieren sie alles grob vor. In der Tafel angekommen, begutachten die Damen vor Ort gründlich, was die beiden mitgebracht haben. "Heute ist ein wirklich guter Tag, aber unsere Ausbeute hängt vom Wochentag ab. Es läuft auch mal nicht so gut", erzählt Horst Driever, einer von 25 Fahrern.

Die Hildener Tafel hat knapp 80 ehrenamtliche Mitarbeiter. Seit mehr als zehn Jahren werden pro Tag zwei bis drei Europaletten an Ware herangeschafft. Die wöchentlichen Sondertouren mit Gütern, nur für die Tafel produziert, bringen zusätzlich drei Tonnen Lebensmittel. Trotzdem sucht die Organisation händeringend nach neuen Fahrern. Info unter Telefon 02103 20195.

(leo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Kisten schleppen für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.