| 00.00 Uhr

Hilden
Kita freut sich über neue Turnmatten

Hilden: Kita freut sich über neue Turnmatten
Naveen, Geronimo und Kira erobern die ersten beiden Matten im Sturm, sozusagen. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Der Bürgerverein Hilden West und Unterstadt spendiert der "Pusteblume" Sonderwünsche.

Kira und ihre Kindergartenfreunde sind aufgeregt. Die neuen Turnmatten sind besonders dick und eignen sich ganz hervorragend zum Auf- und Abspringen. "Diese Matten haben richtige Sprungfedern", erklärt Kitaleiterin Verena Mais, "dementsprechend sind sie extrem rückenschonend."

Vier dieser hochwertigen grün- blauen Matten hat der Bürgerverein Hilden West und Unterstadt finanziert. "Wir haben jedes Jahr ungefähr einen Reinerlös von 1200 Euro beim St. Martinszug und da schauen wir dann immer, welche Wünsche Kita und Schule haben", erklärt die Vorsitzende Birgit Behner. Kira probiert die Matte aus, sie legt sich drauf, rollt sich drüber, versucht eine Rolle vorwärts. Dann kommt die Vierjährige auf eine ganz besondere Idee und schiebt zwei Matten zusammen, eine hochkant an die Wand. "Jetzt hab ich ein Sofa", freut sie sich, streckt sich aus und stellt sich schlafend. Rund 500 Euro kosten die hochwertigen Matten. "Ohne die finanzielle Unterstützung hätten wir die Matten nicht anschaffen können", sagt Verena Mais, während sie Kiras Tun beobachtet. Birgit Behner und ihre Stellvertreterin Sabine Hesse sind sich sicher: Dass der St. Martinsumzug einen derartigen Reinerlös Jahr für Jahr einbringt, liegt nur an seiner Qualiät. "Unser Martinszug ist wirklich richtig schön", schwärmt Sabine Hesse, "es kommen unheimlich viele Menschen auch von außerhalb hierher." Kira lacht.

"Ich finde Sport ganz toll und heute haben wir im Turnraum Kegeln gespielt mit Toilettenbürsten", erzählt das aufgeweckte Kindergartenkind. Auch andere Sportgeräte wurden bereits durch den Bürgerverein bezuschusst oder bezahlt. "Wir haben dadurch unter anderem einen Pavillon und eine Leseecke finanziert", resümiert Verena Mais. Jetzt steht bald der nächste Martinsumzug vor der Tür und natürlich hoffen alle Beteiligten, auch in diesem Jahr wieder viele große und kleine Besucher begrüßen zu können. "Ein Problem haben wir allerdings noch", gibt Sabine Hesse zu bedenken, " uns fehlen noch einige Mithelfer beim Aufbau sowie Fackelträger, die den Zug begleiten. Man sollte es kaum glauben, aber es ist wirklich schwierig, solche Menschen, auch unter den zahlreichen Eltern, zu finden."

(dani)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Kita freut sich über neue Turnmatten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.