| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Kopf einer Räuberbande kommt aus Haan

Hilden/Haan. Sondereinsatzkommandos der Polizei nahmen am 27. September zeitgleich in Haan, Hilden, Solingen und Wuppertal fünf Männer im Alter von 30 bis 53 Jahren fest. Sie sind verdächtig, 1997 bewaffnet mehrere Geldtransporte überfallen zu haben (die RP berichtete). Die Polizei hatte alte Spuren neu ausgewertet. Das Gericht hat Haftbefehle erlassen, die Männer kamen in Justizvollzugsanstalten, teilt jetzt die Staatsanwaltschaft Hagen mit.

Grundlage für die Haftbefehle waren Beweise im Zusammenhang mit Überfällen in Neuss (2000), in Werl (2001 und 2002), in Wetter Volmarstein (2004) und Dortmund (2015). Bei der Durchsuchung der Wohnungen stellten Polizeibeamte Waffen, große Mengen Munition, Bargeld in sechsstelliger Höhe und Fahrzeuge sicher. Der Kopf der Bande ist ein 48 Jahre Elektriker aus Haan. Die Ermittlungen dauern an, teilt die Polizei mit.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Kopf einer Räuberbande kommt aus Haan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.