| 00.00 Uhr

Hilden
Kosten Sie Theater !

Hilden. Die Neanderland Biennale startet am 29. Mai in den Städten des Kreises. Von Oliver Wiegand

Seit mehr als einem Jahr kümmert sich Katja Lillih Leinenweber um das Programm der Neanderland Biennale. Erst kurz vor dem Start am 29. Mai erfährt die Intendantin: "Sie sind auch für das gute Wetter zuständig", sagte Landrat Thomas Hendele gestern bei der Vorstellung des Programms in den Mettmanner Kammerspielen. Die Sonne sollte schon scheinen, wenn das Neanderland vier Wochenenden lang zur Bühne für Theaterproduktionen aus Polen, Frankreich und Deutschland wird. Die Zuschauer können sich auf Straßentheater, Akrobatik und Artistik und Feuerwerk-Einlagen freuen. Das Programm ist online unter www.neanderland-biennale.de einsehbar. Wer die 02104 990 anruft, erhält kostenlos ein Heft zugeschickt.

Haan/Hilden: Eröffnung der Biennale mit dem Stadtdinner auf dem Marktplatz in Haan. Ab 19.30 Uhr gibt es Live-Musik und Theaterszenen rund um eine Tafel sowie der Welturaufführung Peregrinus. Am 19. Juni ist ab 20 Uhr im QQTec ein Live-Hörspiel zu erleben. Titel: "Aus dem Leben eines Taugenichts".

Heiligenhaus: Klassiker im Zeitraffer- elfmal Schiller in 70 Minuten - ein rasanter Rundumschlag. Los geht es am 30. Mai im Club.

Erkrath: "Wo die wilden Kerle wohnen" ist ein Spaß mit Live-Musik für Kinder ab vier Jahren. Spielort ist die Aula an der Rankestraße, Termin ist Sonntag, 31. Mai, 16 Uhr. Ratingen: Eine faszinierende Show aus Akrobatik und Jonglage, aus Zirkus und Schauspiel und mit einer unglaublichen Maschine erwartet die Zuschauer am 5. Juni ab 20 Uhr auf dem Marktplatz.

Wülfrath: Eine Marionette sucht ihr Glück in der Kulisse des Kirchplatzes - das Familientheater für ein Publikum ab 4 Jahren startet am Samstag, 6. Juni, um 16 Uhr.

Velbert: Wer den Weg nach Velbert auf sich nimmt, wird belohnt mit Musik, Tanz und Artistik in einem venezianischen Karneval. 7. Juni, 16 Uhr, Herminghauspark.

Monheim: In zwei Aufführungen wird der Nachwuchs unter dem Motto "Spring Awakening" Klassiker nach Frank Wedekinds "Frühlingserwachen" vorstellen. Premiere ist am 10. Juni um 19.30 Uhr, in der Aula am Berliner Ring. Weitere Aufführung ist am 12. Juni.

Langenfeld: Aufführungen auf drei Bühnen mit Amateurtheatern aus dem Bergischen Land gibt es am 13. Juni von 11. bis 17 Uhr. Am 14. Juni geht es in Haus Graven weiter. Dort heißt es ab 16 Uhr: Regen ist ja auch gut für die Haut.

Mettmann: Eines Tages sieht Alice ein weißes Kaninchen, mitten in der Stadt. Sie nimmt die Verfolgung auf und das Publikum am 20. Juni dabei mit durch Mettmanns Gassen. Das Stück spielt an mehreren Stationen und überrascht mit Artistik und viel Feuerwerk.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Kosten Sie Theater !


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.