| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Kreis: Zahl der Gewerbeanmeldungen sinkt

Kreis Mettmann. 2017 wurden 4535 Gewerbe neu angemeldet. Im gleichen Zeitraum gaben 4450 Firmen wieder auf.

Nach einer Erhebung des Statistischen Landesamtes IT NRW gab es 2017 weniger Gewerbeanmeldungen als noch im Jahr zuvor. Die Gesamtanzahl der Anmeldungen lag bei 4535, das ist eine Verringerung von 0,1 Prozent im Vergleich zu 2016.

Ratingen hat mit 774 Anmeldungen den Höchstwert aufzuweisen. Gleichzeitig liegt dort aber mit 6,4 Prozent Verringerung auch der höchste Abfall zum vorherigen Jahr vor. Im Gegensatz dazu sind in Haan die Anzahl der Anmeldungen sogar um 17 Prozent gestiegen.

Im Kreis Mettmann wurden vor allem Neuerrichtungen angemeldet, die absolute Anzahl liegt bei 3668. Den größten Anstieg hat Mettmann aufzuweisen. Die prozentuale Steigerung zu 2016 liegt hier bei 30,7 Prozent.

Bei den absoluten Werten ist Velbert Spitzenreiter, hier wurden 639 Neuerrichtungen angemeldet. In Ratingen ist eine Verringerung von 12,9 Prozent zum vorherigen Jahr vermerkt. Das ist prozentual gesehen von allen Städten im Kreis der höchste Abfall.

Die Zahl der Gewerbeabmeldungen lag 2017 im Kreis Mettmann bei 4450, teilten die Statistiker mit. Das sind 2,7 Prozent mehr als 2016. In Velbert sind die meisten Abmeldungen vermerkt, die absolute Zahl liegt hier bei 710. Prozentual gesehen ist allerdings Mettmann mit einer Steigerung von 45 Prozent an vorderster Stelle.

Bei den Gesamtabmeldungen liegen im Kreisgebiet absolut 3678 Abmeldungen vor, die den Zuzug beziehungsweise den Fortzug in einen anderen Meldebezirk nicht berücksichtigen.

Bei den Zahlen ist zu beachten, dass Gewerbemeldungen Absichtserklärungen sind. Ob das an- oder abgemeldete Gewerbe tatsächlich ausgeübt wird, ist offen.

(jz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Kreis: Zahl der Gewerbeanmeldungen sinkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.