| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Kripo-Direktor verlässt Kreispolizei

Kreis Mettmann: Kripo-Direktor verlässt Kreispolizei
Kriminaldirektor Johannes Hermanns FOTO: Polizei
Kreis Mettmann. Johannes Hermanns übernimmt nach fünf Jahren in Mettmann neue Aufgabe. Von Christoph Schmidt

Ja, es stimmt. Kriminaldirektor Johannes Hermanns verlässt die Kreispolizeibehörde Mettmann. Mehr durfte Polizei-Sprecherin Nicole Rehmann gestern auf Nachfrage unserer Zeitung nicht sagen. Nach RP-Informationen übernimmt Hermanns eine neue Aufgabe bei der landesweiten Fortbildungsstelle. Der 54-Jährige hatte zuvor im Landeskriminalamt gearbeitet, Schwerpunkt Wirtschaftskriminalität. Eine seiner ersten Amtshandlungen in Mettmann war die Gründung einer Ermittlungskommission mit sieben Beamten, die sich ausschließlich mit Wohnungseinbrüchen beschäftigte.

Hintergrund: Die verkehrsgünstige Lage des Kreises und der Wohlstand seiner Bewohner ziehen Einbrecher an. "Wir werden bereits seit 2015 von Diebesbanden aus Südosteuropa überrollt", erklärte Hermanns im vergangenen Jahr. Insgesamt zählte die Kreispolizei im vergangenen Jahr 1492 Einbrüche. Das waren 12,18 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Allerdings war die Zahl der angezeigten Einbrüche (1699) auf einem Rekordhoch. Die Aufklärungsquote stieg von 17,7 auf 21,3 Prozent.

Bei 318 Einbrüchen wurden die Täter ermittelt. Die Zahlen im Kreis Mettmann seien bereits seit 2010 auf einem "viel zu hohen Niveau", meinte Hermanns. 2011 (vor seinem Amtsantritt) stellte sich die Kreispolizei neu auf. Die Zahl der Kriminalkommissariate wurde von fünf auf drei verringert. Keine gute Idee, wie sich bald zeigte. "Bei fünf Wachbereichen und nur drei Kriminalkommissariaten gibt es viele Schnittstellen und Reibungsverluste, die für unsere Arbeit nicht hilfreich sind", räumte Leitender Polizeidirektor Manfred Frorath ein.

Zum 15. November 2016 wurde in Hilden ein viertes Kriminalkommissariat eingerichtet (bei heute vier Wachbereichen).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Kripo-Direktor verlässt Kreispolizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.