| 00.00 Uhr

Hilden
Lederhosen-Karneval: Itterpiraten feiern erste Party

Hilden. Am 9. Februar ab 17 Uhr Festzelt auf dem alten Markt.

Bislang waren sie ein Club, jetzt wollen die rund 20 "Itterpiraten" eine richtige Karnevalsgesellschaft werden, erzählt Präsident Thomas Linse. Und das heimische Brauchtum um eine weitere Facette bereichern. Ihr erste öffentliche Veranstaltung ist der "Lederhosen-Karneval" im Festzelt auf dem alten Markt am Karnevalsfreitag, 9. Februar, ab 17 Uhr. Karten kosten 9,90 Euro und sind im Vorverkauf zu haben: Computer-Store (Axlerhof 13), Blumen Trimborn, Bernshaus (Mittelstraße 18) und in der Ticketzentrale in der Stadtbücherei (Nove-Mesto-Platz).

"Lederhosen-Karneval"? "Wir wollten mal etwas anderes machen", erzählt Linse: "Ein bisschen Aprés Ski, ein bisschen Oktoberfest, aber ganz viel Party und Karneval." In Hilden gebe es eine große Affinität für Bayrisches, haben die Itterpiraten festgestellt. Und das wollen sie mit ihre Veranstaltung bedienen. Sie freuen sich über viele Lederhosen und Dirndl, aber natürlich auch über alle anderen Kostümierten, betont Vizepräsident Frank Remih.

Gekonnt einheizen soll den Jecken der bekannte DJ Yeti aus der Neusser Ski-Halle. Die Band "Cölsch Crainer" präsentiert sich erstmals in Hilden. "Das Publikum erwartet eine Mischung aus Rheinischer Mundart, gemischt mit dem Sound der Oberkrainer", berichtet Thomas Linse: "Aber auch Cover ist möglich." Als Überraschungsgast aus Bayern haben die Itterpiraten das Trio "SBS&Powerpaket" verpflichtet.

Um Speis und Trank kümmern sich Simone und Markus Herweg mit ihrem Team sowie Horst Köfl und seine Landhof-Mannschaft aus der Bismarckpassage. In Köfls Landhof wurde übrigens das Prinzenfrühstück serviert - und kam bei den zahlreichen Gästen sichtlich gut an.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Lederhosen-Karneval: Itterpiraten feiern erste Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.