| 00.00 Uhr

Hilden
Lions stellen neuen Kalender vor

Hilden. Der beliebte Lions Adventskalender geht in die neunte Runde. Ab dem 1. Dezember sind 390 Gewinne zu ergattern. Von Ilka Platzek

Den diesjährigen Kalender schmückt die Fabry-Büste - leicht verfremdet mit einem Backenbart aus Schnee. Ralf G. Kraemer von den Lions blickt in Sachen Kalender auf eine Erfolgsgeschichte zurück: "155.000 Euro sind bisher an Spenden zusammengekommen."

Der Adventskalender des Lions Hilfswerks Hilden, der jetzt zum neunten Mal erscheint - und diesmal mit einem Bild des RP-Fotografen Olaf Staschik - ist mehrfach erfolgreich: Für sechs Euro unterstützen die Käufer soziale Projekte und erhalten dafür die Chance, einen von 390 Preisen im Gesamtwert von mehr als 19.000 Euro zu gewinnen. Jeder Gewinn ist mindestens 25 Euro wert. Der Hauptgewinn besteht aus 1000 Euro in bar. Das TV-Gerät, das am 5. Dezember verlost wird, dürfte mehrere 100 Euro wert sein. Rund 100 Einzelhändler, Geschäftsleute und Handwerker stellen die Preise zur Verfügung. "Auch in diesem Jahr ist es den Lions wieder gelungen, genügend Sponsoren zu finden", freut sich Past-Präsident Rolf Schnatenberg.

Ein Teil der Spenden geht (wieder) an das Friedensdorf International in Oberhausen. Der Verein holt jedes Jahr rund 1000 verletzte Kinder aus Kriegsgebieten nach Deutschland. Hier werden sie in Kliniken von Ärzten kostenfrei behandelt, verbringen die Zeit der Reha in Oberhausen und werden danach wieder in ihre Heimatländer zurückgebracht. Ein weiterer Teil geht dieses Jahr an den Hildener Kinderschutzbund. Geschäftsführerin Christa Cholewinski will die Spendengelder für die so genannte Schlafsackstunde nutzen: "Wir beraten Eltern in Sachen plötzlicher Kindstod und Schütteltrauma. Jedes Baby bekommt einen Schlafsack. 400 Hildener Familien haben wir bereits erreicht." Den Adventskalender gibt's ab Ende dieser Woche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Lions stellen neuen Kalender vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.