| 00.00 Uhr

Hilden
Magazin der K-Plus-Gruppe für Preis nominiert

Hilden. Morgen wird in Berlin der PR-Preis der Christlichen Krankenhäuser Deutschland CKiD verliehen, und die K-Plus-Gruppe mit Hauptsitz in Solingen ist nominiert. Das teilt deren Sprecherin Cerstin Tschirner mit. K-Plus betreibt die Krankenhäuser in Hilden und in Haan. "Wir sind mit unserer Kombination aus Mitarbeiter- und Patientenzeitung namens ,Kplus. Das Magazin' in der Rubrik Print nominiert", so Tschirner. "Die Gestaltung des christlichen Profils nach innen wie nach außen ist dabei ein wesentliches Kriterium." Die Jury wird von den beiden Vorsitzenden des Katholischen Krankenhausverbandes Deutschlands und des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes, Generalvikar Theo Paul und Christoph Radbruch, geleitet

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Magazin der K-Plus-Gruppe für Preis nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.