| 00.00 Uhr

Hilden
Malerei, Fotografie, Skulptur im Haus Hildener Künstler

Hilden. Vier Mitglieder des Hauses Hildener Künstler H6 stellen am Wochenende unter dem Titel: "Kliranco!" aus - eine klangvolle Wortschöpfung aus den Vornamen der Künstler Klaus Korte, Anne Rose, Iris Gess und Cornelia Schoenwald.

Seit mehr als 40 Jahren befasst sich der Maler Klaus Korte mit großformatigen Porträts und Figuren. Durch seine vereinfachte, zurückhaltende Farbgestaltung betont er nicht die Plastizität, sondern konzentriert sich auf die Darstellung der Oberfläche. Korte: "Mit meiner Malerei versuche ich, den unmittelbaren Moment zu verbildlichen - möglichst frei von erzählerischem Bemühen." Iris Gess arbeitet hauptsächlich mit Acryl auf Leinwand, bindet aber auch Textilien, Papier, Sande, Pasten und anderes Material in ihre Motive ein. Gess zeigt im H6 Bildserien mit leuchtenden Farben und Collagen aus Farbe, Sanden und Scherenschnitten. Die Künstlerin Anne Rose arbeitet seit ihrem Studium freischaffend und betreibt in Düsseldorf eine Malschule. Im H6 zeigt sie Arbeiten auf Papier, die sich mit der Wirkung von Farben und deren Assoziationen beschäftigen. Ihre Skulpturen aus Schwemmholz vom letzten Rheinhochwasser sollen an die Verluste der Anwohner durch die Überschwemmungen erinnern. Wie weit kann man eine visuelle Information reduzieren, damit der Betrachter ein Objekt oder eine Landschaft immer noch eindeutig identifizieren kann? Dieser Frage geht Cornelia Schoenwald in ihren Fotografien nach. Ihre Pflanzenbilder zeigen Vergänglichkeit in einer Weise, wie sie sich der Wahrnehmung normalerweise entzieht. Dadurch entsteht in ihren Arbeiten eine neue ästhetische Ebene von filigraner Schönheit.

Die öffentliche Vernissage ist Freitag, 16. September, um 18.30 Uhr. Die Vernissage wird musikalisch begleitet von der Sängerin Debra C. Burton und Alexander Buzina an der Gitarre. Die Ausstellung ist geöffnet bis Sonntag. Öffnungszeiten: Sa 14-18 Uhr und So 11-18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Malerei, Fotografie, Skulptur im Haus Hildener Künstler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.