| 00.00 Uhr

Hilden
Mann verletzt Frau in Flüchtlingsunterkunft schwer

Hilden. An der Forststraße ist es am Dienstag gegen 22 Uhr zu einer Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft gekommen.

Ein 22-jähriger Mann hatte das "Nein" einer 17-Jährigen auf seine Annäherungsversuche nicht akzeptieren wollen und ihr eine Bierflasche auf den Kopf gehauen. Ein entfernter Verwandter des Opfers griff ein, es kam zu einer Prügelei. Laut Polizei war auch von einem Messer die Rede gewesen. Beim Eintreffen der Beamten konnte jedoch keine derartige Waffe gefunden werden.

Gegen den Tatverdächtigen wurde Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt, die Frau kam ins Krankenhaus. Der Tatverdächtige wurde in eine Unterkunft verlegt, in der es keine alleinstehenden Frauen gibt, erklärte Michaela Neisser, Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Hilden. Außerdem erteilte sie ihm Hausverbot an der Forststraße, das streng kontrolliert werden soll.

(tak)