| 00.00 Uhr

Hilden
Maskierte Männer überfallen Frauen auf Klinik-Gelände

Hilden. Zwei Frauen sind am Freitag auf dem Gelände der LVR-Klinik an der Kölner Straße in Langenfeld überfallen worden. Die Täter entrissen ihnen die Handtaschen. Laut Polizei sind die Opfer - eine 37-jährige Hildenerin und eine 51 Jahre alte Langenfelderin - um Angestellte des dortigen Kiosks.

Die beiden hatten gegen 18 Uhr gerade ihre Arbeit beendet und waren auf dem Weg zu ihren Autos, als aus einer Ecke des Parkplatzes plötzlich zwei maskierte Männer auf sie los stürmten. Einer der Unbekannten soll eine schwarze Pistole in der Hand gehabt haben. Die beiden Frauen wurden sofort umgestoßen und die Täter entrissen ihnen dabei die Taschen. Ohne ein Wort gesprochen zu haben, flüchteten die Maskierten in Richtung Albert-Einstein-Straße. Die beiden Frauen blieben unverletzt. Die Fahndung der Polizei mit Unterstützung eines Diensthundes verlief erfolglos. In den erbeuteten Taschen (eine braun- schwarze Handtasche und eine beigefarbene Nylon-Umhängetasche der Marke Kipling) befanden sich Handys, Ausweise, Debit-Karten und Bargeld.

Die beiden Täter werden beschrieben: etwa 1,80 Meter groß, sportliche Figur, dunkel gekleidet und mit schwarzen Sturmhauben maskiert. Hinweise an die Polizei unter Tel. 02173 288-6510 .

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Maskierte Männer überfallen Frauen auf Klinik-Gelände


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.