| 00.00 Uhr

Hilden
Mit "KuKuK" sind junge Künstler auch 2016 kreativ

Hilden. Das neue Programm der Kinder- und Jugendkunstschule KuKuK bietet Kindern und Jugendlichen eine Fülle von kreativen Angeboten: Der erste KuKuK-Kurs beginnt Dienstag, 26. Januar. Mit dem Kurs 1/2016 "Spielerische Kreativität hat jeder" richtet sich Dozentin Henriette Astor an Kinder im Vor- und Grundschulalter. Es wird nach Musik gemalt und erzählte Geschichten werden in Bilder umgesetzt. Der zweite KuKuK-Kurs von Friedel W. Warhus beginnt Mittwoch, 27. Januar. Mit Farben, Holzkohle, Kreide und Tusche lädt erKinder zwischen sechs und zehnJahren zum Experimentieren ein. Sein Kurs trägt den passenden Titel "Malen, drucken experimentieren". Beide Kurse bestehen aus zehn aufeinanderfolgenden Terminen, die jeweils im Alten Helmholtz (Gerresheimer Straße 20a) stattfinden.

In den Osterferien bieten gleich drei Dozentinnen vom 29. März bis 1. April Kindern und Jugendlichen von sechs bis 15 Jahren die Möglichkeit kreativ zu werden. Die Themen: "Probier Papier", "Welche Farben hat der Frühling?" und "Bunte Vögel". Michaela Fröhing bietet Kindern- und Jugendlichen zwischen 7 und 14 Jahren außerdem am Wochenende Workshops für Langschläfer an. Die Kurse finden jeweils samstags von 12 Uhr bis 17 Uhr in der Grundschule Schulstraße 44 im Seitengebäude, 1. Etage statt. Acht bis zehn Kinder können mitmachen. Gebühr: 20 Euro. Der erste Kurs "Pastellkreiden" läuft Samstag, 27. Februar. Der zweite Langschläfer Workshop am 12. März trägt den Titel "Vorfreude auf Frühling und Ostern". Das dritte Angebot heißt "Schmuckworkshop" und findet an zwei Terminen statt. Am 16. April und am 28. Mai entstehen Ketten, Armbänder, Ringe aus Silberdraht in Kombination mit Perlen. Zusätzlich zur Teilnahmegebühr fallen 5 Euro Materialkosten an.

Im Wilhelm-Fabry-Museum gibt es in den Osterferien die 19. Kinder-Kunstwoche. Vom 21. bis 24. März werden zwei Kurse für Kinder- und Jugendliche im Alter von 6 bis 12 Jahren angeboten. Bei Henriette Astor geht es um "Die Farbe Gold, leuchtend wie die Sonne". Friedel W. Warhaus fragt: "Was ist los auf der Wiese?"

Informationen im Kulturamt Hilden unter Tel. 02103-72237, eMail: kulturamt@hilden.de; im Wilhelm-Fabry-Museum unter Tel. 02103-5903, per eMail: Larissa.Warkentin@hilden.de, Stadtbücherei: Tel. 02103-72300. www.hilden.de

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Mit "KuKuK" sind junge Künstler auch 2016 kreativ


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.