| 00.00 Uhr

Hilden
Mit Picknick-Korb und Decke ab ins Grüne

Hilden: Mit Picknick-Korb und Decke ab ins Grüne
Roland Giebner verleiht zum Go-kart auch den passenden Picknick-Korb für viele Anlässe: Für die Fahrt zu zweit, für die ganze Familie oder den Kindergeburtstag. FOTO: rm-
Hilden. Essen und Trinken unter freiem Himmel ist in vielen Varianten möglich. In Monheim gibt es nun auch einen Verleih für Picknick-Körbe. Von Dorian Audersch

An die Ausflüge ins Grüne mit seinen Eltern denkt Roland Giebner immer wieder gerne zurück. Diese Erfahrung gibt der Monheimer gern an andere weiter. Seit zehn Jahren betreibt er den Gokart-Verleih im Rheinbogen, der inzwischen auch als Nebenstelle der städtischen Tourismus-Information dient. Nun verleiht Giebner auch Picknick-Körbe in verschiedenen Varianten. "Wir haben uns ein paar Mottos für verschiedene Zielgruppen ausgedacht", sagt er. "Die Bestückung der jeweiligen Körbe ist entsprechend unterschiedlich."

Klassische Variante Für den mietbaren Genuss im Freien gibt es allerdings einige Grundregeln. Der gewünschte Korb muss mindestens 24 Stunden vorher bestellt werden. Die Decke dazu kann ebenfalls gegen ein geringes Entgelt gemietet werden. Die "klassische" Variante ist für zwei Personen ausgelegt. Sie beinhaltet eine Kanne Kaffee oder Tee nebst Milch und Zucker, Orangensaft, Joghurt, Müsli oder Cornflakes mit Milch, Wurst, Käse, Butter, Marmelade oder Nutella sowie vier Brötchen nach Wahl. Besteck, Teller und andere Utensilien sind inklusive.

Familien-Korb Außerdem gibt es eine inhaltlich deutlich aufgestockte Version für Familien.

Romantik-Korb Die Variante für Verliebte enthält Piccolos und süße Überraschungen.

Anspruchsvoll Es gibt auch eine Korb für "Anspruchsvolle" mit Wein, französischem Käse, Gemüsesticks, Salaten, Eiern und Baguette.

Männerrunden-Korb Außerdem gibt es einen Korb unter dem Motto "Männerrunde", in dem es Bier, Knackwürste, Kartoffelsalat und andere zünftige Leckereien gibt.

Individuell "Auf Wunsch stellen wir auch ein individuelles Picknick zusammen", sagt Giebner. "Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt".

Tipps vom Caterer Das gilt auch für Brote und Sandwiches, die bei keinem Picknick fehlen dürfen. Andreas van der Lest, der den Kulturbahnhof nebst Partyservice im Haaner Bahnhof an der Eisenbahnstraße betreibt, hat viele Ideen für ein gelungenes Picknick. Klassiker Der Klassiker ist das Sandwich. "Da gibt es viele moderne und frische Versionen", sagt der 53-Jährige. "Frischkäse statt Butter, dazu ein bisschen Rucola, Tomaten und Serrano-Schinken ergeben eine leckere Kombination."

Überbacken Zudem lasse sich das Sandwich auch mit Mozzarella überbacken. "Dafür sollte man die untere Scheibe allerdings vorab in Olivenöl anrösten", rät der Küchenmeister. "Dann bleibt das Brot auch nach dem Überbacken kross." Vegetarisch Die vegetarische Option basiert auf Pesto, Salat, Tomaten, Auberginen oder Zucchini - abgerundet mit Pinienkernen. Gerade bei Sandwiches könne man der Kreativität freien Lauf lassen, sagt van der Lest. Auch gebeizter Lachs oder geräucherte Putenbrust eignen sich demnach gut als Belag.

Wrap Wer es moderner mag, sollte zum Wrap greifen. Dabei handelt es sich um dünne Fladenbrote, die mit Frischkäse oder Remoulade bestrichen, verschiedenen Zutaten belegt, und dann eingerollt werden. Gebratene Zucchinis, Auberginen, Salate oder Tomaten eignen sich dafür gut - ebenso wie verschiedene Fleisch- und Wurstarten. "Das ist lecker, sättigend und auch für mehrere Stunden haltbar", sagt van der Lest. "Wraps liegen nach wie vor im Trend."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Mit Picknick-Korb und Decke ab ins Grüne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.