| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Morgen startet der Straßenkarneval

Närrische Ausdrücke: Was heißt das eigentlich?
Närrische Ausdrücke: Was heißt das eigentlich?
Hilden/Haan. Traditionell stürmen am Altweibertag die Möhnen die Rathäuser. In Hilden wollen Bürgermeisterin Birgit Alkenings und die KG Rathauspfeifen das Bürgerhaus tapfer verteidigen. "Wir werden den Närrinnen die Übernahme der Macht nicht leicht machen", verspricht Alkenings.

Mit der Eroberung des Rathauses läuten die Karnevalisten auch in Haan um 11.11 Uhr offiziell den Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval ein und setzen damit die gewohnte Ordnung außer Kraft.

Um die Narrenherrschaft gebührend zu feiern, sorgen "Die Ittertaler" in Hilden bereits ab 10 Uhr mit Karnevalsliedern zum Mitschunkeln und -singen für Stimmung. Birgit Alkenings lädt alle Hildener ein, mitzufeiern: "Egal ob Möhne oder Mann, in Hilden ist an Altweiber jeder Jeck willkommen!" In Hilden steht aber noch ein anderer Termin an: Nachmittags um 15.11 Uhr blasen die Jecken zum Sturm auf die Waldkaserne. Kein leichtes Unterfangen. Schließlich sind in der einzigen Kaserne im Kreis Mettmann die Feldjäger stationiert. Weiter im offiziellen Programm geht es am Sonntag in Haan. Um 14.11 Uhr setzt sich der Familien-Karnevalszug mit Wagen und Fußgruppen am Neuen Markt in Bewegung. Der Hildener Zoch startet einen Tag später: Am Rosenmontag ab 14 Uhr wird Bürgermeisterin Birgit Alkenings den Karnevalszug und alle Jecken vom Balkon des Bürgerhauses aus mit Kamelle begrüßen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Morgen startet der Straßenkarneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.