| 00.00 Uhr

Hilden
Musiker geben Konzert für Integration der Flüchtlinge

Hilden. Das Kulturamt lädt am Samstag, 7. Mai, um 18 Uhr zu einem Benefizkonzert für die Integration von Flüchtlingen in Hilden ein. Es findet im Heinrich-Strangmeier-Saal des Weiterbildungszentrums Altes Helmholtz (Gerresheimer Straße 20) statt.

Frank Lorenz, Marco Liechti (beide Schlagzeug), Nina Hildebrand, Martin Falke (beide Klavier) und Milos Dosaj (Fagott) werden in den unterschiedlichsten Kombinationen Werke vortragen, die alle dem 20. und 21. Jahrhundert entspringen und Originalkompositionen für diese außergewöhnlichen Besetzungen sind. So findet sich beispielsweise das Stück "TRaInspOrt" von Theodor Burkali für die Trio-Besetzung Fagott und zwei Schlagzeuge, welches die Geschichte eines Zugreisenden erzählt, der verzweifelt versucht, einen Platz im Zug zu finden. Zu hören sein wird auch die bekannte Version der "Paganini-Variationen" für zwei Klaviere von Witold Lutoslawski, hier ergänzt um zwei Schlagzeuge. Diese Fassung schrieb die polnische Schlagzeugerin Marta Ptaszynska. Traditionelle und avantgardistische Spielweisen wechseln sich in den zwei Impromptus von Manfred Schoof für Fagott und Klavier ab, wenn die Musiker auf dem Mundstück blasen und auf den Saiten des Flügels zupfen werden. Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro (ohne Ermäßigung) sind ausschließlich eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich. Die Musiker spielen ohne Gage. Die Veranstaltung konnte unter anderem durch die Sponsoren Stadtwerke Hilden, Wilms & Partner Steuerberatung, b4u-events.de, Haus Witt und Piano Kürten realisiert werden.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Musiker geben Konzert für Integration der Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.