| 00.00 Uhr

Harald Wirtz
Neues Unternehmensnetzwerk "Fit in Haan" startet bald

Hilden. Harald Wirtz, Versicherungs-Generalagent in Solingen, lädt alle Interessierten zum Gründungstreffen am 19. Oktober ein.

Was genau ist ein Unternehmensnetzwerk?

Wirtz Ein solches Netzwerk hat für Unternehmer, die mitmachen, große Vorteile. Die Mitglieder werden sich gegenseitig und darüber hinaus empfehlen. Wir werden unsere Unternehmer professionell zu mehr Umsatz führen.

Wie kommt es, dass sie als Solinger Unternehmer in Haan ein solches Netzwerk aufbauen wollen?

Wirtz Ursprünglich habe ich in Hilden gelebt und gearbeitet und dort 2013 das BNI, also das Business Network International gegründet. Inzwischen bin ich aber dort wieder ausgetreten, wie viele andere auch, und will jetzt ein neues Netzwerk gründen. Ursprünglich sollte es in Mettmann sein, aber die wollten nicht. Jetzt ist es Haan geworden.

Was ist denn an ihrem Netzwerk so attraktiv?

Wirtz Ich habe 2000 Visitenkarten in der Tasche, also jede Menge Kontakte. Wir wollen uns nur ein bis zwei Mal im Monat treffen, immer abends und freiwillig. In Hilden waren die Treffen wöchentlich, morgens um 7 Uhr und verbindlich. Es wird eine sehr moderate Jahresgebühr für die Mitgliedschaft erhoben, aber keine zusätzliche Anmeldegebühr, wie es sonst häufig üblich ist.

Ein Netzwerk, in dem jeder jeden empfiehlt- da müsste doch eigentlich jeder Unternehmer mitmachen?

Wirtz Wir nehmen aber nicht jeden, sondern nur von jeder Berufsgruppe einen. Also einen Versicherungsagenten, einen Heilpraktiker, einen Rechtsanwalt, einen Elektriker und so weiter. Wir wollen ja nicht, dass untereinander Konkurrenz entsteht.

Wenn jeder jeden empfiehlt, droht da nicht die Gefahr, dass auch schlechtere Vertreter ihrer jeweiligen Zunft angepriesen werden, nur, weil sie Mitglieder im Netzwerk sind?

Wirtz Wir nehmen nur Leute, die uns überzeugen. Mitglieder haben reihum Gelegenheit, ihr Produkt und ihre Zielkunden in zehn Minuten vorzustellen. Pro Veranstaltung macht das einer. Es kann niemand aus dem Netzwerk Interesse daran haben, schlechte Arbeit zu empfehlen. Der Empfehlende nicht, denn der schlechte Tipp fällt auf ihn zurück. Und der Handwerker/Dienstleister, natürlich auch nicht, denn schlechte Leistung spricht sich herum.

Wie funktioniert das denn in der Praxis?

Wirtz Ein Handwerker schließt bei mir eine Lebensversicherung ab, fühlt sich gut beraten und erzählt das bei der nächsten Gelegenheit einem Kunden. Vielleicht kommt der dann auch zu mir. Erfahrungsgemäß profitieren Handwerksbetriebe am ehesten von solchen Empfehlungen. Beim BNI hatten wir Fälle, wo Handwerker Großaufträge von 40.000 Euro oder sogar den Bau eines ganzen Hauses im Wert von einer halben Million durch Empfehlung aus dem Netzwerk erhalten haben.

Wo findet Ihr Treffen statt und wo gibt es weitere Informationen?

Wirtz Wir treffen uns am Mittwoch, 19. Oktober, um 19.30 Uhr in Haan, Landstraße 55, im Fitness- und Gesundheitszentrum "Fit in Haan". Dieses Treffen richtet sich an Interessierte aus dem Kreis Mettmann, dem Bergischen Land und dem Raum Düsseldorf. Wer vorher noch Fragen hat, kann sich direkt an mich wenden: Telefon 0172 2087960 oder 0212 38370444 oder per Email unter "harald.wirtz@continentale.de"

DAS INTERVIEW FÜHRTE ILKA PLATZEK

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Harald Wirtz: Neues Unternehmensnetzwerk "Fit in Haan" startet bald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.