| 00.00 Uhr

Oma Lotte braucht ein Heim

Hilden. Auch kleine graue Schnauzen haben Anrecht auf ein bisschen Glück. Die Mini-Oma Lotte, ein Yorkshire-Terrier, etwa zehn bis 14 Jahre alt, wurde ausgesetzt. Sie braucht dringend ein liebevolles Zuhause.

Als man sie fand und ins Hildener Tierheim brachte, war das ehemals seidige Haar verfilzt und Lotte fast ohne Zähnchen. Der Tumor im Gesäuge wird operiert und Lotte nun mit viel Liebe aufgepäppelt.

Viel hat die Kleine wohl erleiden müssen. Und doch ist sie eine fröhliche Hündin, lebt so richtig auf, wenn man sich um sie kümmert. Und sie mag alle Menschen. Aber sie bleibt nicht alleine!! Dann heult Lotte wie eine Sirene. Mit anderen Hunden versteht sie sich prima, liebt die täglichen Spaziergänge und die Kuschelzeiten.

Sie ist ein ganz tapferes Mädchen, das zudem auch nicht mehr so gut sieht. Das stört sie nicht weiter. Lotte ist bestimmt eine schöne Aufgabe, vielleicht für ältere Menschen mit einem großen Herz für Tiere, die gerne ein so dankbares Wesen umsorgen möchten.

Damit Yorkshire-Terrier-Hündin Lotte noch ein paar Jahre Liebe und Geborgenheit erleben darf.

nea

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oma Lotte braucht ein Heim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.