| 00.00 Uhr

Hilden
Opel Gierten erweitert in Langenfeld

Hilden. Opel Gierten erweitert zum dritten Mal seinen Standort im Gewerbegebiet an der Schneiderstraße. Seit der Übernahme des Autohauses Bonsmann im Jahre 2003 vertritt Gierten nicht nur am Stammsitz Hilden (seit 1970), sondern auch in Langenfeld die Traditionsmarke. "Mit dem Bau einer neuen, modernen Werkstatt reagieren wir auf die veränderten und wachsenden Kundenbedürfnisse", sagt Michael Esser, Geschäftsführer an der Schneiderstraße. Die bisherigen Arbeitsplätze der etwa 30 Fachleute - hier werden auch die Fahrzeuge der Service-Vertriebspartner wie Saab oder Chevrolet repariert und gewartet - stießen an ihre Kapazitätsgrenzen. Von Martin Mönikes

Im geplanten 400-Quadratmeter-Neubau wird neue Technik verbaut. "Die verbesserte Ausstattung der Fahrzeuge vom Licht bis zu den Assistenzsystemen erfordert spezielle Arbeitsplätze", sagt Esser. Die neue Werkstatt-Halle kostet rund 500.000 Euro."Mit diesem Bau stärken wir den Standort Langenfeld, an dem wir uns sehr wohl fühlen", sagte Inhaber Ralf Gierten. Insgesamt 65 Mitarbeiter arbeiten dort. Nicht nur im Karneval werden örtliche Aktivitäten gefördert. Fast 700 Neuwagen und ähnlich viele Gebrauchtfahrzeuge verkauft Gierten in Hilden und Langenfeld im Jahr.

Die Gesamtsituation des Automobilmarktes sieht Ralf Gierten entspannt, trotz Dieseldiskussion; es gebe zwar "rückläufige Verkaufszahlen beim Diesel, aber nur bei privaten Kunden". Der Verkauf von Opel "berührt die Arbeit vor Ort überhaupt nicht".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Opel Gierten erweitert in Langenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.