| 00.00 Uhr

Opfer müssen in den Fokus

Hilden. Die Entstehungsgründe und die Finanzierung von Terrorismus sollten uns beschäftigen", sagt Gisela Losseff-Tillmanns völlig zu Recht. In den Bereichen könnte und müsste weit mehr geschehen.

Dass sie als Wissenschaftlerin sich auch mit den Hinter- und Beweggründen der Täter beschäftigt, leuchtet ein. Aufklärung schadet nie. Öffentlich dürfen uns die Täter aber nicht einnehmen: Wir können alle zu Recht erwarten, dass auch ein "traumatisierter" Jugendlicher, der Schlimmes erlebt haben mag, nicht mit einer Axt auf andere losgeht!

Je mehr Details wir über die Täter berichten, desto mehr spielen wir ihnen in die Hände und regen Nachahmer an. Stattdessen muss es weit mehr um die Opfer gehen!

goekcen.stenzel@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Opfer müssen in den Fokus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.