| 00.00 Uhr

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt
Personalsuche wird für Hilden schwieriger

Hilden. In den Reihen der Verwaltungsmitarbeiter hat sich niemand gefunden, der das Hauptamt leiten kann. Das hat der Personaldezernent gesagt. Die Reaktionen kamen prompt.

Die Verwaltung der Stadt steht vor Umwälzungen. Sie muss und musste Führungspositionen neu besetzen, hinzu kommen freie Posten zum Beispiel im Tiefbauamt, für die sich nicht wirklich jemand interessiert. Intern neu besetzt wurde die Bücherei-Leitung und das Jugendamt - jetzt werden ein Wirtschaftsförderer und eine Führungspersönlichkeit für die VHS gesucht, um nur die prominentesten zu nennen. Wirbel hat in dieser Woche eine andere Personalie gemacht.

Die Leitung des Personal- und Hauptamts wird bald vakant, und es ist beschlossen, dass 47.000 Euro für die Suche nach einer geeigneten Person ausgegeben werden. Das hat Unverständnis ausgelöst - und nicht nur die "Allianz für Hilden" erbost. Es könne ja wohl nicht wahr sein, dass Hilden eine solche Summe für die Besetzung eines Postens im mittleren Management ausgeben wolle, schimpft Allianz-Chef Claus Munsch, und er steht mit dieser Bewertung nicht allein da, wie Zuschriften und Posts an uns gezeigt haben. Dies zu bewerten, ist womöglich schwierig - aber die gravierenden Probleme liegen anderswo.

Alle Städte und auch der Kreis haben Schwierigkeiten, Personal zu finden. So wie jede Firma muss auch die Verwaltung um Nachwuchs- und andere Kräfte buhlen, ihnen mehr bieten. Doch das Gegenteil geschieht: Für die derzeitigen Verwaltungsmitarbeiter muss es wie ein Schlag ins Gesicht gewesen sein zu hören, sie seien für die Leiterstelle nicht geeignet. Das geht gar nicht. Selbst wenn man als Verantwortlicher eine Stelle von außen besetzen will, spricht man dem eigenen Team nicht laut die Kompetenz ab. Und die Gleichstellungsbeauftragte tutet ins gleiche Horn! Das hat mit Wertschätzung nichts zu tun - und genau die vermissen die Mitarbeiter besonders von Seiten der Bürgermeisterin. Damit wird die Personalsuche für Hilden noch schwieriger. gök

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Personalsuche wird für Hilden schwieriger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.