| 00.00 Uhr

Hilden/Langenfeld
Plan: Radweg an Hildener Straße

Hilden/Langenfeld: Plan: Radweg an Hildener Straße
Bislang gibt es nur auf einer Seite der Hildener Straße einen Radweg. Das soll sich ändern. FOTO: RALPH MATZERATH
Hilden/Langenfeld. Langenfeld übernimmt die Federführung und der Landesbetrieb Straßen NRW finanziert das Vorhaben. In zwei Jahren könnte es an den Bau gehen. Von Heike Schoog

Zwischen dem Kreisverkehr an der Kaiserstraße und der Hildener Stadtgrenze gibt es bislang nur einen Radweg. "Er ist mit maximal 1,80 Meter sehr schmal. Und er ist in einem schlechten Zustand", beschreibt Lutz Groll, Sachgebietsleiter Stadtplanung bei der Stadt Hilden und Fahrradbeauftragter, den Weg. Darüber hinaus werde er von Fußgängern und Radlern gemeinsam genutzt.

"Das ist kein guter Zustand", sagt Groll. Eigentlich sei der Weg für den Fahrradverkehr inzwischen ungeeignet. Umso froher ist er, dass jetzt ein neuer Radweg geplant werden soll - gemeinsam mit der Stadt Langenfeld.

"Die Planungen, dort einen neuen Fahrradweg zu bauen, sind schon alt", erläutert Langenfelds Verkehrsplaner Franz Frank. Bisher sei das Vorhaben immer daran gescheitert, dass der Landesbetrieb NRW, der für den Bau eines Radwegs entlang der Landesstraße 403 zuständig ist, noch nicht einmal Personal für die Planung hat. "Der Radweg ist in der Prioritätenliste zwar immer weiter nach oben gerutscht, aber passiert ist nichts", sagt Frank.

Jetzt haben sich Vertreter der beiden Städte Langenfeld und Hilden sowie des ADFC und des Landesbetriebs Straßen NRW, Niederlassung Mönchengladbach, zusammengesetzt und eine Lösung gefunden. Danach wird die Stadt Langenfeld die Planung federführend in die Hand nehmen und an ein Büro vergeben, was kurzfristig geschen wird. "Der Landesbetrieb übernimmt die Planungskosten", so Frank. Sie liegen bei geschätzt rund 30.000 Euro. Liegt die Planung vor, können Aufträge an Firmen vergeben werden. Für die Umsetzung wird der Landesbetrieb ebenfalls die Finanzierung übernehmen. "Mit etwas Glück kann der Bau in zwei Jahren beginnen", hofft Langenfelds Verkehrsplaner Frank.

Zugute kommt der Radweg, der von Langenfeld aus gesehen auf der Westseite (also links) an der L 403 liegt, vielen Schülern der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule, die zu etwa einem Drittel auch von Schülern aus Hilden besucht wird. "Viele fahren mit dem Rad zur Schule", bestätigt Groll. Außerdem seien viele andere Radfahrer auf diesem Stück zwischen Langenfeld und Hilden häufig unterwegs.

"Dieses Projekt ist ein gelungenes Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit", kommentiert Groll das Vorhaben. So habe sich aus einem informellen Gespräch ein gutes Ergebnis entwickelt. Parallel zum Bau eines zusätzlichen Radwegs soll der bestehende verbessert werden. Auf Hildener Gebiet ist beidseitig ein Radweg vorhanden, so dass der neue direkt angeschlossen werden kann.

Straßen NRW, Niederlassung Mönchengladbach, begrüßt die Initiative der beiden Städte im Kreis Mettmann. "So geht es schneller für den Bürger", sagt Gregor Hürther, Medienbeauftragter der Niederlassung, angesichts der Vielzahl von Projekten, die der Betrieb zu stemmen hat. "Solche Kooperationen gehen wir deshalb häufiger ein."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Langenfeld: Plan: Radweg an Hildener Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.