| 00.00 Uhr

Hilden
Polizei fahndet weiterhin nach Messer-Mann

Hilden. Weiterhin keine heiße Spur hat die Polizei von dem Mann, der am Freitag einen anderen Mann mit einem großen Messer über mehrere hundert Meter die Richrather Straße entlang verfolgt hat. Als der Täter weiterlief und auch andere Passanten bedrohte, löste die Polizei Großalarm für den Hildener Süden aus. Sie richtete auf dem Gelände einer Tankstelle eine mobile Befehlsstelle ein, ein Rettungswagen mit Notarzt standen bereit, ein Hubschrauber drehte seine Runden. Der Mann mittleren Alters ist polizeibekannt, weil er Drogen nahm und deshalb schon häufiger aufgefallen war - allerdings nicht mit Gewaltdelikten.

Die Polizei fahndet nach wie vor nach dem Mann. "Die Polizeidienststellen sind über den Sachverhalt informiert, und auch die Streifen haben eine Personenbeschreibung, schon allein aus Gründen der Eigensicherung", sagte Udo Krüdenscheidt, Dienstgruppenleiter bei der Kreispolizei Mettmann, gestern auf RP-Anfrage. Zwischenzeitlich geht die Polizei jedoch nicht von einer Gefahr für die Allgemeinheit aus, "denn es war doch mehr oder weniger eine Beziehungsstraftag", so Krüdenscheidt.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Polizei fahndet weiterhin nach Messer-Mann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.