| 10.23 Uhr

Hilden/Haan
Polizei warnt: Trickdiebe im Auto unterwegs

Hilden/Haan. Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die im Kreis zurzeit mit der immer gleichen Masche unterwegs sind. Sie trieben der Facebook-Gemeinde zufolge am Dienstag offenbar auch in Haan ihr Unwesen: Die Täter fahren mit einem Auto durch die Straßen und fragen Passanten nach einem Weg.

"Obligatorisch ist es der Weg zum Krankenhaus", erläutert die Sprecherin der Kreispolizeibehörde, Nicole Rehmann. Hält ein Fußgänger an und lässt sich in ein Gespräch verwickeln, steigen die Täter - meistens sind es Frauen - aus. Sie nähern sich dem Passanten und halten dabei eine Straßenkarte als Sichtschutz, so dass sie darunter das Portemonnaie oder Schmuck stehlen können. "Sie suchen immer Körperkontakt", erläutert Rehmann. "Solche Fälle gibt es immer wieder."

Die Polizei rät, bei dieser oder anderen Gelegenheiten fremde Menschen nie dicht an sich herankommen zu lassen, sondern sie immer auf mindestens einer Armlänge Abstand zu halten. Wertvoller Schmuck sollte auf der Straße am besten nicht offen getragen werden, um Täter erst gar nicht anzulocken. Bei Verdacht die Polizei informieren; die Wache in Haan ist telefonisch unter 02129-93280 zu erreichen.

Die Maschen der Trickbetrüger FOTO: dpa, frg fpt
(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei in Haan warnt: Trickdiebe im Auto unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.