| 00.00 Uhr

Hilden
Polizei kontrolliert Radler und Fußgänger in der City

Hilden. Die Polizei und freiwillige Helfer informierten gestern von 9 Uhr bis 13 Uhr am Markt der Hildener Innenstadt Passanten über die grundlegenden Regeln für Fahrradfahrer und Fußgänger im Straßenverkehr. "Unsere Hauptzielgruppe sind Senioren", sagte Rolf Hasenkamp unserer Redaktion. Er ist Ehrenamtlicher des Aktionsbündnisses Seniorenschutz, kurz ASS. Rentner seien oft nicht mehr so "fit" im Thema Straßenverkehr, so Polizeihauptkommissar Jörg Marsall. Deshalb will die Polizei für Verkehrsunfallprävention gemeinsam mit dem ASS Unfällen vorbeugen, indem sie sowohl informieren als auch kontrollieren.

Die Beamten halten Fahrradfahrer an, die gegen die vorgesehene Fahrtrichtung fahren oder in der Fußgängerzone nicht absteigen. Außerdem machen sie Fußgänger darauf aufmerksam, dass auch sie vorsichtig sein müssen. "Zur Unfallprävention gehört aber auch, Kinder schon in der Kita oder in der Schule mit den Verkehrsregeln vertraut zu machen",stellte Hauptkommissarin Ilka Steffens klar. Desweiteren wies Hildegard Muckel vom ASS darauf hin, dass solche Informationsveranstaltungen immer wieder angeboten werden, um für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Polizei kontrolliert Radler und Fußgänger in der City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.