| 00.00 Uhr

Hilden
Polizei stoppt betrunkenen Fahrer vor Schnellrestaurant

Hilden. Die Polizei stoppte am Mittwochmorgen gegen 0.45 Uhr den Fahrer eines Nissan, der betrunken zu einem Schnellrestaurant an der Straße Diekhaus in Hilden gefahren war.

Zeugen hatten die Beamten alarmiert, weil der 63-jährige Mann aus Erkrath auf dem Kundenparkplatz des Lokals erst entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs war und nach dem Aussteigen auffallend getorkelt habe. Tatsächlich ergab ein vor Ort durchgeführter Test einen Blutalkoholgehalt von mehr als 1,0 Promille.

"Deutliche Ausfallerscheinungen", so berichtet die Polizei, bestätigten diesen Eindruck. Aller Protest half ihm nichts, die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Erkrathers und ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Gleichzeitig untersagten sie ihm bis auf weiteres, sich noch einmal hinters Steuer führerscheinpflichtiger Fahrzeuge zu setzen.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Polizei stoppt betrunkenen Fahrer vor Schnellrestaurant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.