| 00.00 Uhr

Hilden
Polizei sucht beschädigtes Auto

Hilden. Viele Autofahrer, die ein anderes Fahrzeug anfahren, fahren einfach weg. So auch am Donnerstag auf der Hoffeldstraße. Dort war am rechten Fahrbahnrand ein schwarzer VW Lupo geparkt (in Höhe des Hauses Nr. 89). Der Wagen wurde vorne beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 1000 Euro. Anders liegt der Fall eines 77-jährigen Hildeners. Er erschien am Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der Polizeiwache und gab an, gegen 11 Uhr beim Einparken auf dem Sparkassenparkplatz an der Dagobertstraße 6 ein anderes Auto angefahren habe.

Dabei sei an beiden Wagen ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden, schätzte der Senior. Weil der Fahrer des anderen Fahrzeugs aber auch nach mehreren Minuten Wartezeit nicht zu seinem Auto zurückkehrte, entschloss sich der Senior, den Unfall bei der Polizei anzuzeigen. Dort erschien er aber erst weit mehr als zwei Stunden später. Der 77-jährige Fahrer eines weißen Mercedes C180 konnte das Fahrzeug, das er angefahren hat, "beinahe in keiner Weise beschreiben", berichtet die Polizei.

Es soll sich um einen PKW gehandelt haben, der nun wahrscheinlich einen leichten Karosserie- und Lackschaden am vorderen linken Kotflügel aufweist. Die Polizei bittet den Geschädigten, sich unter Telefon 02103 898-6410 zu melden.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Polizei sucht beschädigtes Auto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.