| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Polizei sucht Eigentümer von vermeintlichem Diebesgut

Hilden/Haan. "Stammen diese sichergestellten Gegenstände aus Wohnungseinbrüchen oder Diebstählen im Kreisgebiet?" Das fragen sich derzeit die Kriminalbeamten der Ermittlungskommission Wohnung in Mettmann.

Am 27. August konnte im Rahmen der Festnahme eines 32-jährigen polnischen Tatverdächtigen in Hilden nach einem Wohnungseinbruch eine Reihe von Gegenständen sichergestellt werden. Der Mann steht in Verdacht, mehrfach tagsüber und zur Nachtzeit durch offenstehende Fenster oder Terrassentüren in Häuser oder Erdgeschoss-Wohnungen in Hilden, Haan und Solingen eingestiegen zu sein. Bei seiner Tat am Samstag vor einer Woche führte er ein rotes Mountainbike mit sich, dessen Herkunft bisher ebenfalls unklar ist.

Die "EK Wohnung" ermittelt nun weitere, nicht bemerkte und somit nicht angezeigte Straftaten. Aus dem Grund wenden sich die Kriminalbeamten der EK Wohnung mit der Frage an die Öffentlichkeit: "Wer kann Angaben zur Herkunft der sichergestellten Gegenstände machen oder die Sachen als sein Eigentum wiedererkennen?"

Die Bilder können auch auf der Homepage der Polizei im Internet unter www.polizei.nrw.de/mettmann betrachtet werden. Neben der abgebildeten Vorderlader-Pistole stellten die Beamten unter anderem Ketten, eine goldene Damenuhr, ein schwarzes Etui, eine Taschenlampe, ein Fernglas und Broschen sicher.

Die Ermittlungskommission Wohnung hofft nun auf Hinweise, die Kriminalhauptkommissar Neumann unter Tel. 02104 982-8247 oder per E-Mail unter "EKBekaempfungWohnungseinbruch.Mettmann@polizei.nrw.de" entgegennimmt.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Polizei sucht Eigentümer von vermeintlichem Diebesgut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.