| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Polizei und Lehrer kontrollieren Schülerräder

Kreis Mettmann. An 14 Schulen in fünf Städten des Kreisgebietes werden ab dem 20. November bis 22. Dezember durch die Polizei Kontrollen an den Fahrrädern der zur Schule kommenden Schüler vorgenommen. Zwischen 7.30 und 8.30 Uhr müssen die Kinder in den Städten Erkrath, Hilden, Ratingen, Langenfeld und Monheim mit Überprüfungen rechnen.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Beamten bei ihren Kontrollen von Lehrern der beteiligten Schulen unterstützt werden. Das Hauptaugenmerk liegt bei der Aktion, die bewusst in der dunklen Jahreszeit stattfindet, auf Vollständigkeit und Funktionalität der Beleuchtungseinrichtungen der Fahrräder. Festgestellte Mängel werden auf einer Mängelkarte dokumentiert. Diese wird erstmals mit einem Anschreiben der Polizei direkt an die Erziehungsberechtigten geschickt. Nach Beseitigung der aufgeführten Mängel werden die Karten von der Schule eingesammelt und durch die Polizei ausgewertet. Die Erziehungsberechtigten werden persönlich kontaktiert, wenn die Mängelkarte nicht zurück gekommen ist und die mangelhafte Beleuchtung nicht instandgesetzt wurde.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Polizei und Lehrer kontrollieren Schülerräder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.