| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Polizeihund stellt Einbrecher

Hilden/Haan. Sechs Einbrüche in verschiedene Objekte und eine Verhaftung meldet die Polizei vom langen Osterwochenende aus Hilden und Haan. Ein 24-Jähriger Einbrecher konnte demnach in der Nacht zu gestern in einem Kundencenter an der Mittelstraße gestellt werden, wobei ein Polizeihund tatkräftig half. Der Mann aus Osteuropa wurde zur Wache gebracht und der örtlichen Kripo übergeben, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Bereits am Karfreitag kam es zu einem Einbruch in einen Kiosk an der Walder Straße. Unbekannte gelangten in den Verkaufsraum und entwendeten aus diesem Bargeld. Ebenfalls am Karfreitag hebelten Unbekannte an der Herderstraße die Balkontür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Nachdem sie die komplette Wohnung durchsucht hatten, entfernten sie sich. Angaben zur Tatbeute konnten noch nicht gemacht werden. Die letzte Meldung von Freitag schließlich bezieht sich auf Haan. An der Parkstraße dort schlugen Einbrecher die Terrassentür eines Einfamilienhauses ein und stahlen anschließend Geld und Schmuck.

Um in das Gebäude des Jugendtreffs am Weidenweg einzubrechen, hebelten Täter ein Fenster auf und stiegen in das Objekt ein. Was aus den Räumlichkeiten verschwand steht bislang noch nicht fest. Die Tat ereignete sich Ostermontag, Im Zeitraum von Donnerstag bis Montag hebelten Unbekannte ein Fenster eines Kindergartens an der Lortzingstraße auf. Sie stahlen Geld.

Am Ostersonntag stiegen Einbrecher in ein Einfamilienhaus am Erlenweg in Haan-Gruiten ein. Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten sie ins Wohnhaus und durchwühlten dort die Räumlichkeiten. Angaben zu entwendeten Gegenständen liegen derzeit noch nicht vor.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Polizeihund stellt Einbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.