| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Preis fürs Sozialticket steigt erst einmal

Kreis Mettmann. Wer Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Hartz IV, Wohngeld bezieht oder als Asylbewerber registriert ist, kann beim Verkehrsverbund bereits seit mehr als fünf Jahren das so genannte "Sozialticket" beantragen. Das Monatsticket in der Preisstufe A kostet die Berechtigten 35,55 Euro. "Mit der vorgezogenen Preissteigerung des VRR im Oktober 2017 wird jedoch gerade der Preis dieses Tickets mit einer Steigerung von 6,3 Prozent unverhältnismäßig stark erhöht", sagt Axel C. Welp, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im VRR. Aus den Reihen der SPD werde erwartet, dass die neue Landesregierung das Sozialticket weiterhin bezuschusst. "Dieser Zuschuss muss dabei, um Preissteigerungen abzufangen, dringend dynamisiert werden", fordert Welp.

Die Zahl der Nutzer des Sozialtickets sei deutlich gestiegen. Mobilität sei eine der grundlegenden Voraussetzungen für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, so die SPD.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Preis fürs Sozialticket steigt erst einmal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.